Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Userbereich
Wir haben 26 Gäste online
Besucher-Statistik
mod_vvisit_counterHeute865
mod_vvisit_counterGestern1481
mod_vvisit_counterDiese Woche7574
mod_vvisit_counterLetzte Woche9510
mod_vvisit_counterDiesen Monat47463
mod_vvisit_counterLetzten Monat47527
mod_vvisit_counterGesamt1444906

Erste Hilfe Ausbildung der anderen Art

a14.10.24.01 Am Freitag, 24.10.2014, fuhren die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Ammendorf zur Ersten Hilfe Ausbildung auf die Hauptwache der Berufsfeuerwehr. Auf der Hauptwache der Berufsfeuerwehr wurde uns freundlicherweise ein Rettungswagen für die Ausbildung zur Verfügung gestellt. Der Plan der heutigen Ausbildung war, dass die Kameraden und die Kameradinnen vor Ort die Technik eines Rettungswagens kennenlernen. Was ist alles auf einem Rettungswagen und wie muss ich es im Notfall anwenden? Diese Fragen konnten vor Ort mit der Ausbildung schnell ins Praktische umgesetzt werden. Alle Kameraden und Kameradinnen durften im Wechsel die Schaufeltrage und Vakuummatratze anwenden. Durch die Übung wissen wir jetzt, dass die Vakuummatratze zur Fixierung und Immobilisation von Trauma-Patienten im Rahmen der Erstversorgung dient und die Schaufeltrage ist ein Hilfsmittel, dass zur Rettung verletzter oder erkrankter Personen verwendet wird, die schonend und ohne Eigenhilfe verladen werden müssen (z.B. Fraktur, Wirbelsäulenverletzung, Herzinfarkt, usw.).

Weiterlesen...

 

Wohnhaus nach Feuer unbewohnbar

Einsatznummer: 96, Datum: 25. Oktober 2014, Zeit: 23:56 Uhr - 02:18 Uhr, Ort: Kassler Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.10.25.11 Zu einem Dachstuhlbrand kam es in der Nacht zum Sonntag in der Kassler Straße. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr am Einsatzort, stand bereits der Dachstuhl des Wohnhauses im Vollbrand. So mussten im Einsatzverlauf mehrere Trupps  der Berufsfeuerwehr Südwache und der Freiwilligen Feuerwehr Ammendorf zur Brandbekämpfung eingesetzt werden. Zwei C-Rohre wurden anfangs zum Niederschlagen der Flammen von außen, sowie im Einsatzverlauf ein C-Rohr im Innenangriff eingesetzt. Dabei musste die Brandausbreitung auf das andere Wohnhaus der Doppelhaushälfte verhindert werden. Mit der Drehleiter wurde die Einsatzstelle von oben her ausgeleuchtet. Drei Bewohner, des durch die Flammen zerstörten Hauses, konnten sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, mussten aber dennoch zur Kontrolle in ein Krankenhaus überführt werden. Wir kontrollierten mit der Wärmebildkamera den Dachstuhlbereich ab und mussten zum Löschen mehrerer Glutnester einige Quadratmeter Dachhaut aufnehmen.

Weiterlesen...

 

Noch nicht genug von der Feuerwehr?

s14.10.25 Einen kleinen Tipp für die heutige Tagesgestaltung können wir geben. Bei unseren befreundeten Kameraden der Ortsfeuerwehr Halle – Diemitz wird es heute spannend. Hintergrund, die Kameraden haben eine neue Wehrfahne. Diese soll heute feierlich in den Dienst gestellt werden und somit die bisherige Fahne ablösen. Dieses Ritual erfolgt natürlich nach altem Brauch. Der 25. Oktober 2014 wird als besonderer Tag in die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Diemitz eingehen. Um 10:00 Uhr findet in der Kirche Diemitz die Fahnenweihe statt. Dazu ist die Öffentlichkeit gern eingeladen. Auch die Ammendorfer Kameraden werden sich das freudige Ereignis nicht entgehen lassen. Danach wird es gegen 10.45 Uhr einen kleinen Festumzug durch den Stadtteil geben. Anschließend gibt es auf dem Vorplatz der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Diemitz leckere Erbsensuppe aus der Feldküche und gegrillte Würstchen und Steaks von der Harzer Blasenwurst. Bis 14:00 Uhr freuen sich die Kameraden auf Ihren Besuch.

 

Feuerschein und übler Brandgeruch

Einsatznummer: 94, Datum: 18. Oktober 2014, Zeit: 19:55 Uhr - 20:22 Uhr, Ort: Milanweg, Einsatzart: Brandeinsatz


In der Nacht zum Sonntag wurden Anwohner des Stadtteiles Silberhöhe auf einen Feuerschein über den Dächern Ammendorfs und einen vermutlichen Brandgeruch aufmerksam. Die Berufsfeuerwehr Südwache und die Ortswehr Ammendorf wurden alarmiert. Der Feuerschein konnte auf der Anfahrt zum Einsatzort schnell erkannt werden. Bei dem Feuerschein handelte es sich um ein etwas großes Lagerfeuer einer Familienfeier. So stieg im Abendverlauf nicht nur die Feierlaune, auch das Feuer wurde größer. Die Eigentümer wurden belehrt und mussten das Feuer ablöschen. Die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner konnten den Einsatz abbrechen.

 

Neubau von zwei Bushaltestellen in der Regensburger Straße

In der Regensburger Straße werden zwei neue Bushaltestellen vor der Grundschule Radewell in der Zeit von Montag, dem 3. November 2014, bis zum Freitag, dem 28. November 2014, gebaut. Weiterhin wird die Fahrbahn der Regensburger Straße zwischen der Einmündung Radeweller Straße und Hausnummer 37 repariert. Aus diesem Grund muss die Fahrbahn jeweils halbseitig gesperrt werden. Der Kfz- und Fußgängerverkehr wird während der Bauarbeiten ampelgeregelt an der Baustelle vorbeigeführt. Im Baubereich und auf den Seitenflächen besteht Halteverbot.

 

Bereitschaft im Gerätehaus

Einsatznummer: 95, Datum: 19. Oktober 2014, Zeit: 09:40 Uhr - 10:08 Uhr, Ort: Gerätehaus, Einsatzart: Stadtschutz


blaulicht-adfAm 19. Oktober 2014  kam es zu einem Feuerwehreinsatz in einem Alten- und Pflegeheim in der Luisenstraße. Noch auf der Anfahrt der ersten Rettungskräfte zum Einsatzort kam eine Information vom Einsatzort, dass wohl Brandgeruch in der 1. Etage und in der 2. Etage wahrgenommen werden konnte. Daraufhin und im Hintergrund, dass dort rund 60 zu pflegende Bewohner untergebracht sind,  wurde der zweite Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Trotha und Lettin zum Einsatzort gerufen. Die Freiwilligen Wehren Ammendorf, Neustadt und Reideburg besetzten die Gerätehäuser zum Stadtschutz. Durch die Berufsfeuerwehr wurden alle Bereiche kontrolliert und belüftet. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen kleinen Brand in einer Elektroanlage der Treppenraumbeleuchtung. Nach gut 20 Minuten in Bereitschaft konnten wir wieder nach Haus fahren. Der Einsatzort wurde an den Betreiber und einer Elektrofirma übergeben.


 

SPORT FREI!

ja14.10.25.01 ja14.10.25.02 An dem Sportfest der Jugendfeuerwehr Halle am Samstag, den 4. Oktober 2014 nahmen zwei Jugendliche der Jugendfeuerwehr Ammendorf teil. Bei schönem Wetter kämpften viele Kinder und Jugendliche der hallenser Jugendfeuerwehren von 10 bis 13 Uhr in den verschiedensten Disziplinen wie zum Beispiel Weitsprung, Stiefelweitwurf, Liegestütze, Dreierhopp und Seilspringen um Medaillen. Unter dem Motto: „ Dabei sein ist Alles!“ beendete die Stadtjugendfeuerwehrwartin Franziska Künzelmann nach der Siegerehrung um 13.30 Uhr das diesjährige Sportfest.

 

Wir in Ihrer Hosentasche, die Feuerwehr-App

s14.10.15