Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Userbereich
Wir haben 30 Gäste online
Besucher-Statistik
mod_vvisit_counterHeute259
mod_vvisit_counterGestern412
mod_vvisit_counterDiese Woche4954
mod_vvisit_counterLetzte Woche14054
mod_vvisit_counterDiesen Monat32736
mod_vvisit_counterLetzten Monat47228
mod_vvisit_counterGesamt1382652

Auf geht´s, zum Sommerfest nach Ammendorf !

Ein ganzes Jahr mussten Sie sich wieder gedulden. Morgen ist es nun soweit. Das traditionelle Sommerfest verbunden mit einem Tag der offenen Tür der Feuerwehr Ammendorf startet am morgigen Samstag um 10 Uhr. Wir haben wieder viele schöne Vorführungen und jede Menge Spiele für Sie vorbereitet. Für die ausgehungerten unter Ihnen können wir ab 12 Uhr die Erbsensuppe aus der Feldküche nach Ammendorfer Art empfehlen. Selbstverständlich stehen ganztägig Steaks, Bratwürste, Leberbrötchen, Fischbrötchen und vieles mehr im Angebot. Nicht nur Speisen, auch Getränke stehen reichlich zur Auswahl. Am Nachmittag servieren die Feuerwehrfrauen ihre selbstgebackenen Kuchen und Torten, gereicht mit einer Tasse Kaffee. Im Tagesverlauf können Sie die Einsatzabteilung bei der Rettung einer verletzten Person aus einem Schacht erleben. Die Jugendfeuerwehr lässt es richtig krachen. Verkehrsunfall mit einem PKW und resultierender Brandfolge. Einsatz für die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr, Menschenrettung und Brandbekämpfung auf hohen Niveau. Eine Modenschau der ganz anderen Art erleben Sie am Nachmittag. Feuerwehrmänner in altertümlicher Ausrüstung zur Brandbekämpfung wie im Mittelalter. Das Sportcenter Budokai wird unsere Veranstaltung auch in diesem Jahr mit einer Karatevorführung bereichern. Hoch hinaus geht es beim Bierkästensteigen. Der Wettkampf um die meisten Kästen kann beginnen. Einen tollen Vortrag über die Geschichte und die Entwicklung von Ammendorf hören und sehen Sie im Schulungsraum des Gerätehauses. Abends lassen wir sprichwörtlich das Tanzbein fliegen. Die Live-Band Padroxx wird uns ab 19:30 Uhr durch den Abend begleiten. Wir laden zum Tanz unterm Schlauchturm. Unsere Cocktailbar ist dann geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Der 10. Freiwilligentag

va14.09.13.08 Der gestrige Samstag stand ganz im Zeichen der Freiwilligen. Bereits zum zehnten Mal fand der Freiwilligentag in Halle statt.

Aber was ist der Freiwilligentag?

Ein Freiwilligentag ist ein Aktionstag, an dem sich hunderte Menschen gleichzeitig in unterschiedlichen gemeinnützigen Projekten engagieren. Das Konzept stammt aus den USA und trägt dort die Bezeichnung „day of caring“ oder „make a difference day“.
Seit 2003 wird der Freiwilligentag jedes Jahr im Rahmen der bundesweiten „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ im September in Halle (Saale) als Gemeinschaftsaktion von der Freiwilligen-Agentur Halle, der LIGA der freien Wohlfahrtspflege der Stadt Halle (Saale), dem Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis und dem Technischen Hilfswerk durchgeführt.

Weiterlesen...

 

Vorbereitungen der Jugendfeuerwehr für das Sommerfest

ja14.09.13.16 Heute in einer Woche ist das Sommerfest und der Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Halle – Ammendorf. Jedes Jahr lassen sich die Kinder und Jugendlichen eine Menge einfallen, um die Besucher während unseres Festes zu begeistern. Auch in diesem Jahr ist seitens der Jugendfeuerwehr eine tolle Vorführung geplant. Welche das ist, werden wir noch nicht verraten. Sie können gespannt sein. Jedenfalls laufen die Vorbereitungen seit ein paar Tagen. Heute nun wurde ein weiteres Requisit fertig gestellt. Die Jugendlichen und die Betreuer hatten viel Spaß beim Basteln. Gern teilen wir unsere Fotos. Viel Spaß.

Weiterlesen...

 

Unklare Rauchmelderauslösung

Einsatznummer: 84, Datum: 13. September 2014, Zeit: 15:15 Uhr - 15:45 Uhr, Ort: August-Lamprech-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtAm Nachmittag sind wir zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung alarmiert worden. Der Löschzug der Südwache erreichte bereits vor uns den Einsatzort in der August-Lamprecht-Straße. Die vorgehenden Trupps der Berufsfeuerwehr verschafften sich zerstörungsfrei Zugang zur betroffenen Wohnung. In der Wohnung konnten weder ein Mieter noch ein Anzeichen der Auslösung des Melders erkannt werden. Der Rauchmelder wurde deaktiviert und die Wohnung wieder verschlossen. Ein Aushang an der Wohnungstür informiert den Mieter, über den Feuerwehreinsatz in dessen Wohnung. Alle Kräfte konnten den Einsatzort wieder verlassen.


 

Hochzeit von Sandra und Florian am 26. Juli 2014

ve14.07.26 Die Ammendorfer Kameraden gratulieren recht herzlich zur Hochzeit und wünschen alles Gute. Zur Erinnerung an die unvergesslichen Momente ein kleines Video.

Weiterlesen...

 

Brennender Teppich vom Mieter gelöscht

Einsatznummer: 85, Datum: 13. September 2014, Zeit: 21:24 Uhr - 21:52 Uhr, Ort: Grenobler Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht-adfErneut sind wir heute zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung gefahren. Der Einsatzort befand sich in einem Hochhaus in der Grenobler Straße. Durch die Berufsfeuerwehr wurden beide Treppenhäuser kontrolliert. In der betroffenen Wohnung war ein Entstehungsbrand der Auslegeware. Dieser wurde aber schon von den Mietern vor Ankunft der Feuerwehr abgelöscht. Die Wohnung wurde seitens der Feuerwehr nochmals Querbelüftet. Ein Einsatz für uns war nicht mehr erforderlich.


 

Tag des offenen Denkmals

s13.08.22 Am morgigen Sonntag ist wieder Tag des offenen Denkmals. So öffnet auch diesmal wieder der 100 Jahre alte Schlauchturm seine Luken und wartet auf viele Besucher. Erleben Sie bei einem Rundgang die Geschichte des abwehrenden Brandschutzes. In fachkundigen Führungen berichten wir über die Entwicklung des Feuerlöschwesens. In der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr sind wir gern für Sie da. Verpassen Sie nicht, eines der geschichtsträchtigen Feuerwehrgerätehäuser in Augenschein zu nehmen. Das Ammendorfer Spritzenhaus in Halles Süden.

 

Mülltonnen brennen - MZ 11. September 2014

14.09.11-mz-containerbrand
Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (14.09.11-mz-containerbrand.pdf)14.09.11-mz-containerbrand.pdf138 Kb