Allgemeines

Algemeine Geschichte

Ein Auszug der historischen Zeitgeschichte

 

850 v. u. Z.

Älteste Darstellung einer Brandlöschung auf einem Alabasterrelief aus Nimrud bei Niniveh (Abb. l).

250 v. u. Z.

Der griechische Techniker Ktesibius v. Alexandrien erfindet die zweizylindrige Wasserpumpe (Abb. 2).

24 v. u. Z.

Marcus Rufus, Polizeidirektor Roms, bildet aus Sklaven die erste Feuerwehrmannschaft der Geschichte.

6 nach Chr.

Kaiser Augustus stellt nach dem Brand von Rom die ,, Cohortes Vigilum" eine Feuerlöschtruppe auf.

Sie bestehen aus aquari (Wasserträger), siphonari (Spritzenleuten), centonari (Löschdeckenleuten).

110 nach Chr.

Heron von Alexandrien erfindet die Feuerspritze mit Wenderohr.

1189

Die Polizeiverordnung Londons schreibt vor, alle Bewohner haben 2 Leitern und ein Fass

Löschwasser in Bereitschaft zu halten.

1351

Erste Feuerordnung taucht in Erfurt auf.

1518

Erste bekannte Nachricht über eine Feuerspritze in Deutschland. Möglicher Hersteller

oder Konstrukteur, der Goldschmied Platner in Augsburg.

1673

Der Holländer Kunstmaler Jan van der Heyden, erfindet den Feuerwehrdruckschlauch.

(Damit entsteht der Innenangriff).

1685

Wien stellt mit ,,4 Feuerwehrknechten" die erste bezahlte Feuerwache in Dienst.

1719

Christoph Beck stellt in Leipzig die ersten gewebten Hanfschläuche ohne Naht her.

1761

Erste bekannte Konstruktion einer Schiebeleiter durch Wagnermeister Birner, München.

1785

Pilatre de Roziers aus Frankreich, Hersteller des ersten Saugschlauch-Atemschutzgerätes.

1808

Wagnermeister Scheck baut die erste deutsche Drehleiter.

1828

Der Schwede Ericsson baut die erste fahrbare Dampffeuerspritze (Abb. 3).

1828

Professor Aldini aus Florenz erfindet den Flammenschutzanzug.

1831

Eine Tabakfabrik in Schwaz in Tirol stellt die erste freiwillige Werksfeuerwehr auf.

1841

Gründung der ersten freiwilligen Feuerwehr Deutschlands in Meißen, durch Bürgermeister

Tzschuke und Seifensiedermeister Kentsch.

1851

Die erste Berufsfeuerwehr Deutschlands wird in Berlin unter Bankdirektor Scabell geschaffen.

1851

Erste telegraphische Feuermeldeanlage der Welt in Berlin durch Siemens und Halske.

1853

C. D. Magirus, Chef der Ulmer Freiwilligen Feuerwehr, beruft die erste Feuerversammlung Deutschlands

ein und gibt Anregungen zur Bildung von Feuerwehrverbänden und Feuerwehrtagen.

1860

Gründung der ersten Deutschen Feuerwehrzeitung in Stuttgart.

1860

Der Bergingenieur Rouquayrd aus Paris, erfindet den Lungenautomat.

1877

Henry Johnson aus England entdeckt den Schaum als Löschmittel.

1888

Gottlieb Daimler erhält das Patent auf eine Feuerspritze mit Motorantrieb. Daimler und Kurz stellen auf dem

13. deutschen Feuerwehrtag in Hannover die erste Benzinmotorspritze vor (Abb. 4).

1895

Feuerwehrkommissar Horner, Basel, erfindet das Sauerstoffbehältergerät mit Druckminderer und Dosierventil.

1901

Die Adlerwerke präsentieren in Berlin zur Internationalen Feuerschutzausstellung den ersten

automobilen Löschzug der Welt.

1916

Magirus liefert die erste Autodrehleiter der Welt, mit direktem Antrieb aller Leiterbewegungen

vom Motor aus, an die Berufsfeuerwehr Chemnitz.

1924

Die Feuerwehr Berlin macht Versuche mit Funktelegraphie zwischen festen und ortsveränderlichen Stationen.

1936

Dräger stellt den Heeresatmer her.

1936

Beginn der Umstellung auf die Storzkupplung, auf Anweisung des Reichsministeriums des Innern.

1942

Die TS 8 wird von der deutschen Feuerwehrgeräteindustrie entwickelt. Serienfertigung im August 1943.

 

Diese und viel mehr Informationen finden Sie in dem Buch "Wasser marsch" von Ulrich Röfer

Teilen