Startseitenartikel

Einsatzübersicht der Feuerwehren Halle in der Silvesternacht

Halles Rettungskräfte hatten in der letzten Nacht allerhand zu tun. Die Stadt Halle war auf diesen Jahreswechsel wieder gut vorbereitet und hatte nicht nur die Mannschaft der Dienstschicht der Berufsfeuerwehr verstärkt und ein zusätzliches Fahrzeug in den Einsatzdienst genommen, auch Freiwillige Wehren waren in Gerätehausbereitschaft versetzt. So sorgten die Ortsfeuerwehren Diemitz, Trotha, Lettin, Reideburg, Kanena und Ammendorf für zusätzlichen Schutz im Stadtgebiet. Zusammen mit den 60 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr waren auch rund 70 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren in der Silvesternacht in Bereitschaft. Die Feuerwehr Ammendorf rückte zu insgesamt elf Einsätzen aus. Insgesamt musste die Feuerwehr Halle zu 41 Einsätzen ausrücken. Diese Einsätze setzen sich mit folgenden Alarmierungen zusammen. Die Hauptwache wurde 13 x, die Südwache 11x, die FF Ammendorf 11x, die FF Kanena 1x, die FF Reideburg 0x, die FF Diemitz 4x, die FF Trotha 5x und die FF Lettin 7x alarmiert. Bei uns waren in der Silvesternacht von 18.00 Uhr bis 4.30 Uhr 4 Fahrzeuge mit 23 Kameraden in ständiger Bereitschaft. In der folgenden Übersicht möchten wir Ihnen grob das Einsatzaufkommen der Feuerwehr in der letzten Silvesternacht aufschlüsseln.

Einsatz 1: 14.52 Uhr musste ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Südwache zu einem Containerbrand in die Erhard-Hübner-Straße ausrücken. Mit der Schnellangriffseinrichtung konnte der Kleidercontainer schnell gelöscht werden.

Einsatz 2: 16.09 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der Hauptwache in die Andersenstraße um einen brennenden Glascontainer mit einem Schaumteppich abzulöschen.

Einsatz 3: 17.45 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der Südwache in die Dresdener Straße um 10 m² Ödland abzulöschen. Das Feuer war vor Ankunft der Feuerwehr bereits aus.

Einsatz 4: 19.08 Uhr ein Löschfahrzeug der Hauptwache löschten die Papprückstände einer Feuerwerkbatterie mit dem Schnellangriff am Rosa-Luxemburg-Platz ab.

Einsatz 5: 19.34 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der Hauptwache und ein Fahrzeug der FF Diemitz zum Brand eines Papierkorbes in die Rannische Straße. Dieser konnte mit einer Kübelspritze abgelöscht werden. Die FF Diemitz wurde nicht benötigt und konnte abbrechen.

Einsatz 6: 20.32 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der Hauptwache in die Leipziger Straße zu einem Einkaufsmarkt. Dort brannte eine Kunststoffplane an einem Weihnachtsbaumständer. Das Feuer wurde durch die Polizei mit einem Pulverlöscher vor Ankunft der Berufsfeuerwehr abgelöscht.

Einsatz 7: 21.17 Uhr fuhren der Löschzug der Hauptwache sowie die Feuerwehr Trotha in die Reilstraße. In einem dortigen Parkhaus löste ein Brandmelder aus. Die Lageerkundung konnte nichts feststellen. Vermutlich wurde der Einsatz durch Qualm von Feuerwerkskörpern ausgelöst.

Einsatz 8: 21.26 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Diemitz und ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Trotha zum Brand von mehreren Mülltonnen in die Saturnstraße alarmiert. Mittels Schnellangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Einsatz 9: 22.31 Uhr fuhren jeweils ein Löschfahrzeug der FF Lettin und der Hauptwache zum Brand eines Einkaufswagens Am kleinen Teich. Die Räder vom Einkaufswagen konnten mit Schnellangriff schnell gelöscht werden.

Einsatz 10: 23.00 Uhr fuhr das Löschfahrzeug der FF Lettin in den Bootsweg. Am dortigen Einsatzort brannte Unrat, welches schnell gelöscht wurde.

Einsatz 11: 23.27 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der FF Trotha zu einer glimmenden Feuerwerksbatterie in die Fischer-von-Erlach-Straße. Der gemeldete Brand von Müll hatte sich nicht bestätigt.

Einsatz 12: 00.00 Uhr fuhr das Tanklöschfahrzeug der FF Ammendorf zu einem brennenden Baum in den Ahornweg. Der Brand wurde mittels Schnellangriff gelöscht.

Einsatz 13: 00.04 Uhr löschte ein Löschfahrzeug der Hauptwache 25 m² Grünfläche mittels Schnellangriff Am Gastronom ab. Ein weiterer Buschbrand, unweit der Einsatzstelle, konnte mittels Kübelspritze ebenfalls gelöscht werden.

Einsatz 14: 00.04 Uhr konnte ein Löschfahrzeug der FF Trotha einen 2 m² großen Ödlandbrand in der Trothaer Straße ablöschen.

Einsatz 15: 00.12 Uhr rückten zwei Fahrzeuge der FF Ammendorf in den Steinbruchweg aus. Dort war ein Brand einer Wiese auf 8 m² Größe bereits vor Ankunft der Feuerwehr erloschen.

Einsatz 16: 00.12 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der FF Lettin in die Bodestraße zum Ödlandbrand. Auch hier war das Feuer vor Ankunft erloschen.

Einsatz 17: 00.14 Uhr löschte ein Löschfahrzeug der Südwache einen brennenden Strauch in der Erich-Kästner-Straße ab.

Einsatz 18: 00.19 Uhr rückte der Löschzug der Hauptwache zu einem Wohnungsbrand in die Andersenstraße aus. Die Lageerkundung ergab, dass dort ein Balkon gebrannt hatte und die Mieter das Feuer bereits gelöscht hatten. Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst vorgestellt.

Einsatz 19: 00.22 Uhr fuhr das Tanklöschfahrzeug der FF Ammendorf zu einem Ödlandbrand in die Hermann-Kussek-Straße. Das Feuer auf einer Grünfläche mit einer Größe von 20 m² war vor Ankunft der Feuerwehr bereits erloschen.

Einsatz 20: 00.22 Uhr fuhren jeweils drei Einsatzfahrzeuge der Südwache und der FF Ammendorf zu einem Balkonbrand Am Sommerbad. Die Lageerkundung der FF ergab einen Brand eines Weihnachtsbaumes und einer Sitzbank, welche bereits vor Ankunft der Feuerwehr durch die Mieter abgelöscht wurde.

Einsatz 21: 00.28 Uhr fuhren ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und der FF Lettin zu einem Balkonbrand in Ernst-Abbe-Straße. Dort brannte ein Balkon in voller Ausdehnung. Über die Drehleiter konnte der Brand schnell gelöscht werden. Eine Person wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Einsatz 22: 00.49 Uhr fuhr das Löschfahrzeug der FF Lettin zu einem Müllbrand an der Neustädter Passage. Mittels Schnellangriff konnte der Brand gelöscht werden.

Einsatz 23: 00.55 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der FF Diemitz zu einer brennenden Mülltonne in die Berliner Straße. Die Löscharbeiten konnten zügig durchgeführt werden.

Einsatz 24: 00.59 Uhr fuhr ein Löschfahrzeug der Hauptwache erneut in die Ernst-Abbe-Straße. Ein gemeldeter Kleinbrand konnte nicht festgestellt werden.

Einsatz 25: 01.00 Uhr löschte das Tanklöschfahrzeug der FF Ammendorf eine Mülltonne in der Paul-Suhr-Straße.

Einsatz 26: 01.08 Uhr löschte ein Löschfahrzeug der FF Diemitz einen Müllbrand am Steintor ab.

Einsatz 27: 01.12 Uhr löschte das Löschgruppenfahrzeug der FF Ammendorf einen Containerbrand in der Philipp-von-Ladenberg-Straße.

Einsatz 28: 01.24 Uhr löschte ein Löschfahrzeug der Südwache 0,25 m² Verpackungsmaterial von Feuerwerkskörper mit dem Schnellangriff in der Südstraße ab.

Einsatz 29: 01.39 Uhr ein Löschfahrzeug der FF Trotha löschte mit dem Schnellangriff ein brennende Mülltonne in der Leibnizstraße ab.

Einsatz 30: 01.42 Uhr konnte brennender Müll mit dem Schnellangriff durch ein Löschfahrzeug der Hauptwache im Ernst-Barlach-Ring abgelöscht werden.

Einsatz 31: 01.46 Uhr wurden beide Löschzüge der FF Ammendorf und Südwache zu einem Wohnungsbrand in die Alte-Heer-Straße gerufen. Dort wurde vermutlich absichtlich der Eingangsbereich einer Wohnung in Brand gesetzt. Bei den Lösch- und Evakuierungsarbeiten mussten drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung aufgenommen werden und zwei davon wurden in ein umliegendes Krankenhaus gefahren. Hausbewohner versuchten bereits das Feuer zu löschen, so dass die FF Ammendorf die Restlöscharbeiten durchführte.

Einsatz 32: 02.38 Uhr löscht das Tanklöschfahrzeug der FF Ammendorf einen Containerbrand in der Kurt-Wüsteneck-Straße.

Einsatz 33: 02.40 Uhr rückte ein Fahrzeug der FF Ammendorf in die Merseburger Straße, Höhe der Ortslage Ammendorf, aus. Im Straßenbereich auf 300 m Länge wurde durch Vandalismus mehrerer Mülleimer, Fahrradständer, Fußabtreter und Schachtabdeckung aus der Verankerung gerissen und diese auf die Fahrbahn geworfen. Die Polizei ermittelt wegen groben Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Kräfte der Feuerwehr sortierten die Gitter den jeweiligen Häusern zu und nahmen die Sachbeschädigung an den Gebäuden auf.

Einsatz 34: 02.51 Uhr rückte der Löschzug der Südwache und ein Fahrzeug der FF Ammendorf zum Brand zweier Mülltonnen in der Kattowitzer Straße aus. Bereits auf der Anfahrt erreichten dutzende Notrufe die Leitstelle. Bei Ankunft der ersten Rettungskräfte stand ein kompletter Müllplatz mit neun Mülltonnen in Flammen. Das Feuer hatte bereits auf benachbarte PKW übergegriffen.

Einsatz 35: 03.15 Uhr rückte das Löschfahrzeug der FF Lettin zum Ödlandbrand in den Kolkturmring aus. Die 2 m ² Ödland wurden schnell gelöscht.

Einsatz 36: 03.19 Uhr wurde ein Fahrzeug der Ammendorfer Wehr in die Karlsruher Allee alarmiert. Dort wurde ein neu gepflanzter Baum mit gesamter Wurzelstruktur aus dem Erdboden gerissen und auf die Fahrbahn geworfen. Die Kameraden entfernten den Baum aus dem Fahrbereich der Fahrzeuge.

Einsatz 37: 03.51 Uhr rückte das Fahrzeug der FF Lettin zum Ödlandbrand in den Bootsweg aus. Das Feuer wurde von Anwohnern bereits gelöscht, so dass das Fahrzeug der Feuerwehr am Einsatzort nicht benötigt wurde.

Einsatz 38: 03.56 Uhr löschte ein Fahrzeug der Südwache einen brennenden Altkleidercontainer mittels Schnellangriff ab.

Einsatz 39: 05.06 Uhr wurde ein Restmüllbehälter in der Neumarktstraße durch ein Fahrzeug der Hauptwache mittels Schnellangriff abgelöscht.

Einsatz 40: 08.10 Uhr löschte ein Fahrzeug der Südwache einen 100 m² Ödlandbrand mittels Kübelspritze und Feuerpatschen in der Industriestraße, Höhe einer Fußgängerbrücke, ab.

Einsatz 41: 09.11 Uhr rückten der Rüstzug der Süd- und Hauptwache sowie die FF Kanena zu einem Verkehrsunfall in die Ziegler Straße aus. Alle Personen waren bereits aus den Fahrzeugen heraus. Die Feuerwehr klemmte die Batterie ab und löschte einen Entstehungsbrand mit einem Pulverlöscher.
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok