Startseitenartikel

Erneut brennen Kinderwagen in Neustädter Hochhäusern

s13.02.01Bereits im alten Jahr wurden abgestellte Kinderwagen und Abstellboxen in mehreren Hochhäusern in Halle Neustadt angezündet. Ende des Jahres klickten die Handschellen und die Polizei nahm eine Frau fest, die im dringenden Tatverdacht stand die Feuer gelegt zu haben. Die letztere Brandserie hatte für viel Aufruhe und Unwohlsein unter den Mietern in den Hochhäusern gesorgt. Es entstand nicht nur erheblicher Sachschaden, nein auch Mieter wurden durch Rauchvergiftung verletzt. Heute Nachmittag gegen 15.50 Uhr brannte es erneut in einem Hochhaus in der Otto-Dix-Straße 1. Getreu dem alten Muster wurden auch hier abgestellte Kinderwagen in der sechsten Etage angezündet. Einsatzkräfte der Hauptwache und der FF Passendorf eilten zum Einsatzort. Das Feuer konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr mit einem Kleinlöschgerät rasch abgelöscht werden. Dennoch wurden bei diesem Brand vermutlich zwei Menschen verletzt. Einer davon musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus überführt werden. Nach Beendigung des Einsatzes mussten die gleichen Feuerwehren genau eine Stunde später wieder ausrücken. Diesmal brannte es im benachbarten Hochhaus, in der Otto-Dix-Straße 2. Auch hier wurden Kinderwagen in Brand gesetzt. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde die Heizungsanlage beschädigt. Das ausgetretene Wasser sorgte für einen größeren Wasserschaden. Mit einem Nasssauger  entfernten die Feuerwehrkameraden das Wasser. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren. In beiden Fällen wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok