Startseitenartikel

Einbrecher in der Feuerwehr ?

11.05.26Donnerstagvormittag wurden die benachbarten Anwohner auf die Alarmanlage der Feuerwehr in Ammendorf aufmerksam. Nach deren Auslösen wurde die Meldung automatisch an die Leitstelle der Feuerwehr, die Polizei und die Wehrleitung gegeben. Ein paar Minuten später stand schon der erste Streifenwagen vor der Tür. Der A-Dienst wurde durch die Leitstelle zu diesem Ereignis alarmiert und war kurze Zeit später ebenfalls vor Ort. Zusammen mit der Wehrleitung wurden sämtliche Räume im Gerätehaus kontrolliert. Es konnte zum Glück nichts festgestellt werden. Die Einbruchmeldezentrale lieferte uns den Grund der Auslösung. Kurz vor der Alarmauslösung sind Kameraden der Feuerwehr mit einem Löschfahrzeug zur Maschinistenausbildung heraus gefahren. Solche Ausbildungen sind gerade bei Führerscheinneulingen sehr wichtig. Beim Verlassen des Hauses wurde ordnungsgemäß das Gebäude verschlossen und wieder gesichert. Leider bewegte sich der Abgasschlauch, der die Abgase des Fahrzeuges bei Motorstart absaugt, noch und hatte somit den Bewegungsmelder ausgelöst. Dieser Abgasschlauch bleibt über ein Magnet am Fahrzeug dran. Erst wenn das Fahrzeug zum Tor heraus fährt, löst dieser ab und fährt in seine Ausgangsposition zurück. Die hier entstandenen Schwingungen reichten aus, um den Massenauflauf in Ammendorf zu verursachen. Alle Beteiligten konnten den Einsatz mit einem Grinsen im Gesicht beenden.

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok