Startseitenartikel

Zeugen nach Raubüberfall gesucht

s11.12.29Eine Lidl-Filiale im Ortsteil Ammendorf wurde am Mittwochabend kurz vor Ladenschluss Opfer eines Raubüberfalls. Zwei unbekannte Männer zwangen drei Kassiererinnen und eine Kundin, in einen Büroraum zu gehen. Die Täter bedrohten die Frauen mit einem pistolenartigen Gegenstand und ließen sich den Panzerschrank öffnen. Den räumten sie leer und flüchteten mit einer noch unbekannten Summe Bargeld. Die vier bedrohten Frauen mussten medizinisch behandelt werden, da die Täter vermutlich Pfeffersprey versprüht hatten, so eine Sprecherin der Polizeidirektion Halle. Von den etwa 20 Jahre alten und als schlank beschriebenen Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Männer sollen südländisch aussehen und gebrochen Deutsch gesprochen haben. Die Polizei prüft indes, ob es Zusammenhänge zu ähnlichen Überfällen auf Supermärkte in den vergangenen Wochen im südlichen Sachsen-Anhalt gibt, da es durchaus Übereinstimmungen bei der Vorgehensweise gebe. Wer Hinweise zur Tat in Halle oder den Tätern geben kann, melde sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 224 62 95. (Quelle TVHalle)

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok