Dachstuhlbrand

21. Oktober 2004 - 20.15 Uhr Dachstuhlbrand


Ein Feuer in einem Dachstuhl zerstörte weitgehend die dort befindliche Wohnung und Büros des Universitätsgebäude in der Heinrich- und Thomas-Mann-Straße. Mit einem Grossaufgebot der Halleschen Feuerwehren und zahlreichen Freiwilligen Feuerwehren kämpften sie gegen die Flammen. Da beide Drehleitern der Berufsfeuerwehr dort im Einsatz gebunden waren, wurde telefonisch die Drehleiter der FF Ammendorf in Bereitschaft versetzt und musste zum Stadtschutz auf die Südwache fahren. Eine Bibliothek, die sich in diesem Gebäude befand, wurde durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Viele Bücher wurden beschädigt. Durch die Feuerwehren und mit Hilfe von Studenten konnte jedoch eine große Anzahl von Büchern in Sicherheit gebracht werden.

Teilen

Meldereinlauf

19. Oktober 2004 - 18.19 Uhr Meldereinlauf


Im Spaßbad Beesen kam es durch einen defekten Rauchmelder zu einem Brandmeldereinlauf in der Leitstelle Halle. Unverzüglich wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena sowie die Südwache alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Defekt handelt. Die FF Büschdorf und Kanena konnten die Einsatzfahrt abbrechen. FF Ammendorf und die Südwache verließen nach Beendigung des Einsatzes den Einsatzort.

Teilen

Meldereinlauf

19. Oktober 2004 - 18.19 Uhr Meldereinlauf


Im Spaßbad Beesen kam es durch einen defekten Rauchmelder zu einem Brandmeldereinlauf in der Leitstelle Halle. Unverzüglich wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena sowie die Südwache alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Defekt handelt. Die FF Büschdorf und Kanena konnten die Einsatzfahrt abbrechen. FF Ammendorf und die Südwache verließen nach Beendigung des Einsatzes den Einsatzort.

Teilen

Garagenbrand

15. Oktober 2004 - 18.58 Uhr Garagenbrand


Wie jeden Freitag führten wir 19 Uhr unsere Ausbildung durch. Kurz vor Beginn des Dienstes kam für die Südwache und den Abschnitt Süd Alarm. In einem Garagenhof in der Dieselstraße sollte eine Garage brennen. Die Freiwillige Feuerwehr Kanena befand sich zu diesem Zeitpunkt im Messegelände Bruckdorf und fuhr sofort die Einsatzstelle an. Die FF Ammendorf und Büschdorf besetzten die Fahrzeuge und fuhren ebenfalls sofort los. Auf dem Weg zum Einsatzort konnte man eine Rauchentwicklung über dem Einsatzort feststellen. Die Berufsfeuerwehr und die FF Kanena kamen fast zeitgleich an der Einsatzstelle an und begonnen mit der Brandbekämpfung. In der Zwischenzeit trafen die Fahrzeuge der FF Ammendorf und Büschdorf ein. Nach weiträumiger Kontrolle konnte kein Hydrant gefunden werden. So fuhren zunächst die beiden Löschgruppenfahrzeuge der FF Ammendorf und Büschdorf im Pendelverkehr zu einem weit entfernten Hydrant, um das Löschwasser zur Einsatzstelle zu befördern. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere C-Rohre und Hochdruckeinrichtungen eingesetzt. Des Weiteren befand sich in der Garage nicht nur ein PKW, sondern auch Gasflaschen die sofort gekühlt wurden. Nun wurde auch ein Hydrant in einem verwilderten Gestrüpp gefunden, wo das Hydrantenschild aus der Erde gerissen und ins Gebüsch geschmissen wurde. Die Schlauchleitung wurde mit Hilfe von Rollschläuchen und einer Haspel verlegt und die Fahrzeuge eingespeist. Nach dem das Feuer unter Kontrolle war, wurden langsam die Kräfte der FF aus dem Einsatz ausgelöst und die BF übernahm die Restlöscharbeiten.

Teilen

Rauchentwicklung

10. Oktober 2004 - 16.41 Uhr Rauchentwicklung mit Feuerschein


Ein gemischter Löschzug aus Haupt- und Südwache und der Abschnitt Süd wurden zu einem Brand in die Merseburger Straße alarmiert. Nach der Lageerkundung durch die Berufsfeuerwehr stellte sich heraus, dass im Hinterhof Wäsche in Flammen stand. Der Brand wurde schnell gelöscht und die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren konnten kurz nach Ankunft am Einsatzort wieder zurück ins Gerätehaus.

Teilen

Wohnungsbrand

04. Oktober 2004 - 15.48 Uhr Wohnungsbrand


An diesem Tag wurde die Berufsfeuerwehr wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Nicht immer war wirklich Hilfe notwendig, weil sich irgend jemand den Spass gemacht hat und ohne Grund einen Notruf mit falschen Angaben absetzte. Wenn dann wirklich dringend und schnell Hilfe benötigt wird, ist die Berufsfeuerwehr an andere Einsätze gebunden wo nichts ist. So wurden die noch freien Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr und die FF Ammendorf zur Unterstützung zu einen Wohnungsbrand in die Jessener Straße alarmiert. Nach einer ausgedehnten Suche der BF wurde wieder nichts festgestellt und wir konnten zurück ins Gerätehaus.

Teilen

Wohnungsbrand

02. Oktober 2004 - 20.21 Uhr Wohnungsbrand


Zu einem gemeldeten Wohnungsbrand im Robinienweg wurde wieder die Südwache und der A - Dienst der Hauptwache sowie der Abschnitt Süd alarmiert. Im Treppenhaus in der 6. Etage hatte jemand abgestellte Möbel in brannt gesteckt. Ein Rohr wurde zur Brandbekämpfung über die Drehleiter und ein weiteres im Innenangriff eingesetzt. Aufgrund des Feuers wurde das Treppenhaus stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Fahrzeuge der FF Ammendorf verblieben in Bereitschaft am Einsatzort und die FF Büschdorf konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Teilen

Gasgeruch

02. Oktober 2004 - 09.08 Uhr Gasgeruch in Wohnung


Zu einem Gasgeruch in der Pekinger Straße wurde Samstag morgen der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache und der Abschnitt Süd alarmiert. Der Gasgeruch wurde durch einen Defekt an einem Gasboiler ausgelöst und dieser wurde durch die Anwohner vor Eintreffen der Feuerwehr abgestellt. Aufgrund der Florian Messe konnte die Feuerwehr Ammendorf nur mit einem Auto ausrücken, da die restlichen Fahrzeuge auf der Messe zur Ausstellung standen. Die FF Ammendorf wurde am Einsatzort nicht mehr benötigt und fuhren zurück ins Gerätehaus. Die FF Büschdorf und Kanena konnten die Einsatzfahrt ebenfalls abbrechen.

Teilen

Absicherung Feuerwerk

25. September 2004 - 20.00 Uhr Absicherung Feuerwerk


Am Samstag den 25. September feierten zahlreiche kleine und große Besucher das Stadtteilfest in der Silberhöhe. Ein besonderer Höhepunkt war neben dem Laternenumzug auch der Abschuss eines Feuerwerks. Schon am Nachmittag war die Feuerwehr Ammendorf mit ihrer Jugendfeuerwehr auf diesem Fest vertreten. Durch die FF fand am Abend die Absicherung des Feuerwerks statt. Unter dem Beifall vieler kleiner Besucher wurde das Feuerwerk in den Himmel geschossen und ohne Vorkommnisse beendet.

Teilen

Dachstuhlbrand

25. September 2004 - 16.54 Uhr Dachstuhlbrand



An diesem einsatzreichen Tag war die Berufsfeuerwehr zu verschiedenen kleineren Bränden unterwegs. Gegen 16.54 Uhr lief ein Notruf aus der Schlosserstraße, mit gemeldeter Rauchentwicklung im Dachbereich, in der Leitstelle Halle ein. Es wurde ein gemischter Löschzug der Berufsfeuerwehr Süd- und Hauptwache, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Reideburg alarmiert. Die Drehleiter der FF Ammendorf die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Stadteilfest Silberhöhe befand, fuhr direkt zum Einsatzort und der Rest des Löschzuges Ammendorf kam hinterher. Auf dem Weg konnten die Freiwilligen Kräfte den Einsatz wieder abbrechen. Es handelte sich um einen Dachstuhlbrand. Die vor Ort befindlichen Feuerwehren waren ausreichend.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.