Einsatz abbrechen

Einsatz abbrechen

Gemeldet war am 02.02.2004 um 19.12 Uhr ein Brandmeldereinlauf im Hauptbahnhof Halle. Alarmiert wurden die Berufsfeuerwehr Südwache und die Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf, Kanena. Auf dem Weg zur Einsatzstelle durften die Freiwilligen Feuerwehren den Einsatz wieder abbrechen und zurück zum Standort fahren.

Teilen

Barackenbrand

Barackenbrand

Am Nachmittag des 31. Januar 2004 wurden wir zum zweitem mal an diesem Tag zum Einsatz gerufen. In der Delitzscher Str. brannte eine Baracke. Zu diesem Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr Südwache und die Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena alarmiert . Kurz vor unserem Eintreffen an der Einsatzstelle teilte uns die Leitstelle mit das die Kräfte und Mittel der anderen drei Feuerwehren, die aufgrund der kürzeren Anfahrt vor Ort waren, ausreicht. So kehrten wir um und fuhren zurück.

Teilen

Kellerbrand

Kellerbrand

Am 31.01.2004 um 00.13 Uhr wurden wir durch die Leitstelle Halle zu einem Kellerbrand in die Willi-Bredel-Straße alarmiert. Kurze Zeit später am Einsatzort angekommen, war der Löschzug der Berufsfeuerwehr schon mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Unsere Kräfte kontrollierten die benachbarten Häuser auf mögliche Schäden oder Brandnester. Die noch mit alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Büschdorf und Kanena konnten die Einsatzfahrt schon vor Erreichen der Einsatzstelle abbrechen, weil Kräfte und Mittel ausreichend waren. Gegen ca. 01.05 Uhr waren wir wieder im Gerätehaus.

Teilen

Kellerbrand

Kellerbrand

"Einsatz Freiwillige Feuerwehr Ammendorf", so ertönte die Durchsage am 24.01.2004 um 02.20 Uhr.Ein Kellerbrand in der Murmansker Str. hatte uns diese Nacht aus dem Schlaf gerissen. An der Einsatzstelle angekommen war das Feuer
bereits durch die Kameraden der Südwache unter Kontrolle. Nach 5 Minuten am Einsatzort konnten wir dann wieder ins Gerätehaus zurück.

Teilen

Personensuche

Personensuche im Mondschein

Am Donnerstag den 8. Januar 2004 um 22.17 Uhr wurde die FF Halle - Ammendorf zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Wie von der Leitstelle mitgeteilt wurde, suchten die Kräfte der BF Halle nach einer Person die vermutlich in die Elster gestürzt sei. Unser Einsatzbefehl lautete, den Flusslauf abwärts in Höhe der Schaafbrücke abzuleuchten! Dies geschah mit dem Beleuchtungssatz der DLK welcher am Korb angebracht ist, sowie mit dem Beleuchtungssatz der LF 8/6 welcher auf der Brücke in Stellung gebracht wurde. Nach Kontrolle der Böschung und im Flussbett konnten wir keine Feststellung machen. Um 23.30 Uhr wurde der Einsatz durch den Einsatzleiter abgebrochen und die Kräfte unserer Wehr erreichten um 23.50 Uhr wieder das Gerätehaus.

Teilen

Einsatz abbrechen

Kein Einsatz

Am 03.01.2004 um ca. 7 Uhr "Einsatz Feuerwehr Ammendorf". Gemeldet war ein Brandmeldereinlauf in einem Seniorenheim. Nachdem unsere Kräfte verschlafen im Gerätehaus angekommen sind und beim Umziehen waren, kam die Rückmeldung vom Löschzug Südwache "Kein Feuer, Kräfte reichen aus". In Rücksprache mit der Leitstelle durften wir ohne Einsatz wieder zurück nach Haus in die warmen Betten.

Teilen

Dachstuhlbrand

Dachstuhlbrand

Am 01.01.2004 wurden wir um 18.27 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Merseburger Straße alarmiert.
Als wir den Einsatzort erreichten, war der Löschzug der Südwache schon vor Ort und hatte die Brandbekämpfung bereits begonnen. Das Dach des Mehrfamilienhauses brande in voller Ausdehnung und Flammen schlugen aus der zerstörten Dachhaut. Nach einiger Zeit gelang es den Einsatzkräften die Lage unter Kontrolle zu bringen, was nicht gerade einfach gewesen war. Durch den Einsatz von Löschwasser und die Umgebungstemperatur von unter null Grad Celsius wurde es glatt und die nasse Einsatzbekleidung wurde steif. Wir entfernten noch mit Hilfe der Drehleiter lose Dachziegel die locker auf dem Dach lagen. Nach über 5 Stunden in klirrender Kälte packten wir unsere Technik zusammen und durften zurück ins Gerätehaus fahren.

Teilen

Brand im Hochhaus

Brand im leerstehenden Hochhaus

Am 29.12.2003 sind wir gegen 20.40 Uhr zu einem Brand in einem leerstehenden Hochhaus alarmiert wurden.
Kurze Zeit später rückte der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Ammendorf an der Einsatzstelle an. In Zusammenarbeit mit dem Löschzug der Südwache hatten die Einsatzkräfte das Feuer relativ schnell aus. Mit Hilfe eines Gebläses wurde das Haus, das sich mit dichtem Rauch gefüllte hatte, belüftet. Die Restlöscharbeiten nahm noch geraume Zeit in Anspruch.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.