Einsätze 2006

Einsatzübung

38. 30. September 2006 - 14.30 Uhr Einsatzübung


Am Samstag fand eine Abschnittsübung der Feuerwehren Trotha, Lettin und Dölau statt. Das Übungsziel war die Wasserförderung über lange Wegestrecke. Die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf unterstützte die Kameraden. Die Übung fand in einer alten Lagerhalle in der Dessauer Straße statt. Gegen 14.30 Uhr wurde nun der Löschzug Ammendorf zu einer brennenden Autowerkstatt alarmiert. Die anderen Freiwilligen Kräfte wurden kurze Zeit später zur Unterstützung für die Wasserversorgung alarmiert. Am Einsatzort angekommen führte der Angriffstrupp der Feuerwehr Ammendorf unter Atemschutz eine Lageerkundung durch. Vermutlich durch eine Verpuffung hatte der rechte Teil der Kfz- Werkstatt Feuer gefangen und das Feuer drohte auf die Nachbarhallen überzugreifen. Bei der Lageerkundung wurde eine bewusstlose Person eingeklemmt unter einem PKW gefunden. Sofort wurde ein weiterer Trupp und der Spreitzer nachgefordert. Das Gebäude war so verwinkelt, dass ein zweiter Trupp zur Lageerkundung, Personenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt wurde. Bei den Löscharbeiten wurde im Brandraum eine Gasflasche gefunden, die sofort geborgen und gekühlt wurden ist. Während der Angrifftrupp die Person unter dem PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben hatte, wurden zeitgleich zwei weitere Personen aus dem Brandraum gerettet und Erste Hilfe mäßig versorgt, bis weitere Rettungswagen eintrafen. Nun war auch ein weiteres Rohr über die Drehleiter aufgebaut und kühlte die Dachfläche der Nachbarhalle. Da es auf dem gesamten Gelände keinen Hydranten gab, wurde durch den anderen Abschnitt bereits eine ca. 1000 Meter lange Wasserversorgung von einem See zum Brandobjekt aufgebaut. Nachdem eine stabile Löschwasserleitung vorhanden war, rückten die Kräfte mit vor zur Brandbekämpfung. Nach Beendigung der Übung wurde noch eine kleine Auswertung gemacht. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnten sich aller Kameraden bei er FF Trotha stärken. Soweit war die Übung ganz gut verlaufen. Leider wurde bei dem Löscharbeiten eine zweite Gasflasche übersehen.

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.