{cmp_start idkey=7721[url=https%3A%2F%2Fwww.feuerwehr-ammendorf.de][title=Eins%C3%A4tze+2011][desc=]}
Teilen
{cmp_end}

Kind in Notlage

Einsatznummer: 29, Datum: 14. April 2011, Zeit: 20.03 Uhr - 20.26 Uhr, Ort: Südstadtring, Einsatzart: Kind in Notlage


Ein Kind drohte aus dem Fenster zu stürzen. Für Jeden klinkt das wie ein Alptraum. So geschehen an diesem Donnerstag in der Südstadt. Passanten sahen ein kleines Kind am Fensterbrett stehen. Unverzüglich setzten sie den Notruf ab, um das Kind vor einem Fenstersturz zu bewahren. Wenige Minuten später waren Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes, der Berufsfeuerwehr und die Fahrzeuge Ammendorf vor Ort. Zum Glück entspannte sich die Lagemeldung. Das Kind war wohl auf und stand im Kinderbett. Leider war das Bett so nah ans Fenster gestellt, dass die Vermutung nah lag, dass das Kind auf dem Fensterbrett stand. Alle Kräfte konnten ohne Einsatz zurück fahren.

Teilen

Vermutlicher Wohnungsbrand

Einsatznummer: 28, Datum: 13. April 2011, Zeit: 19.53 Uhr - 20.51 Uhr, Ort: Ascherslebener Straße, Einsatzart: vermutlicher Wohnungsbrand


e11.04.13.01Am späten Mittwochabend wurden wir zusammen mit dem Löschzug der Südwache zu einem vermutlichen Wohnungsbrand alarmiert. In dem 5 geschossigen Wohnhaus hörten Nachbarn einen Rauchmelder piepsen. Auf der Suche nach dem Geräusch konnte zudem noch Brandgeruch im Treppenhaus festgestellt werden. Die Ammendorfer Fahrzeuge waren unmittelbar nach der Berufsfeuerwehr da. Die Lage war vorerst unklar. Die aufgeregten Mieter schilderten den Verdacht. Der Brandgeruch konnte lokalisiert werden und führte auf angebranntes Essen zurück. Leider war die Wohnung mit dem angebrannten Essen nicht dieselbe wo der Rauchmelder angeschlagen war. Da niemand die Tür öffnete und eine Gefährdung für Personen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde unsere Drehleiter auf dem Gehweg beordert und in Stellung gebracht.

Teilen

Flammen zerstören Balkon

Einsatznummer: 27, Datum: 9. April 2011, Zeit: 02.36 Uhr - 03.25 Uhr, Ort: Weißenfelser Straße, Einsatzart: Balkonbrand
e11.04.09.01Zum 2. Mal in dieser Nacht wurde wieder der Löschzug der Südwache und die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf alarmiert. Auf dem Weg zum Einsatzort in die Weißenfelser Straße, konnten wir die Flammen bereits auf der Anfahrt erkennen. Die Berufsfeuerwehr traf unmittelbar vor uns am Einsatzort ein. Wir stellten sofort 3 Atemschutztrupps zur Verfügung und unterstützten die Kollegen der Südwache. Die Drehleiter der Südwache wurde vor dem Haus in Stellung gebracht, um einen zweiten Zugangsweg zu sichern.
Teilen

Rauchentwicklung im Treppenhaus

Einsatznummer: 26, Datum: 9. April 2011, Zeit: 00.13 Uhr - 00.23 Uhr, Ort: Dryanderstraße, Einsatzart: Rauchentwicklung im Treppenhaus
Mitten in der Nacht wurden die Kameraden und Kollegen der Südwache sowie der Ammendorfer Wehr aus dem Bett geholt. Mieter eines Wohnhauses in der Dryanderstraße, meldeten eine Rauchentwicklung im Treppenhaus. Da die Südwache durch die kurze Anfahrt sehr schnell am Einsatzort war, konnte die Gefahr rasch beseitigt werden. Es brannte ein Stapel Zeitungen im Treppenhaus. Alle Ammendorfer Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder zurück fahren.
Teilen

Stadtschutz

Einsatznummer: 25, Datum: 8. April 2011, Zeit: 12.50 Uhr - 18.15 Uhr, Ort: Südwache, Einsatzart: Bereitschaft


e11.04.08.01e11.04.08.02Zu einem schweren Dachstuhlbrand kam es am Freitagmittag in der Torstraße. Beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr waren im Einsatz gebunden. Um den Stadtschutz sicherzustellen, wurde die Ammendorfer und die Büschdorfer Wehr auf die Südwache beordert und die Neustädter und Passendorfer Wehr auf die Hauptwache. Nach Einsatzende konnten wir unverrichteter Taten das Gerätehaus wieder anfahren.

Teilen

Nachkontrolle

Einsatznummer: 24, Datum: 31. März 2011, Zeit: 21.56 Uhr - 22.25 Uhr, Ort: Saale- Elstermündung, Einsatzart: Nachkontrolle
Die Ammendorfer Kameraden wurden zur Nachkontrolle des letzten Einsatzes alarmiert. Es wurde die Brandstelle nach restlichen Blutnestern kontrolliert. Es konnte nichts festgestellt werden.
Teilen

Bis auf die Grundmauern zerstört

Einsatznummer: 23, Datum: 31. März 2011, Zeit: 18.57 Uhr - 20.27 Uhr, Ort: Saale- Elstermündung, Einsatzart: Schuppenbrand
e11.03.31.01Zu einer Rauchentwicklung am Hohen Ufer wurde ein Löschfahrzeug der Südwache alarmiert. Auf der Anfahrt bemerkten die Kollegen, dass es sich hierbei um einen Holzpavillon handelt, welcher sich am Saale Elsterufer befindet. Dieser stand bereits in Vollbrand. Sofort wurde die Feuerwehr Ammendorf nachalarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Ammendorf war der Großteil bereits gelöscht. Resultierend erfolgten nur noch Nachlöscharbeiten durch uns. Die Wasserversorgung wurde vorher von den Kollegen der Berufsfeuerwehr über die Entnahme vom offenen Gewässer sichergestellt.
Teilen

Garagenbrand

Einsatznummer: 22, Datum: 20. März 2011, Zeit: 16.17 Uhr - 16.25 Uhr, Ort: Liebenauer Straße, Einsatzart: Garagenbrand
Zu einer Rauchentwicklung auf einem Garagenhof wurde der Löschzug Südwache und der Abschnitt Süd alarmiert. Der Garagenkomplex lag unmittelbar in der Nähe der Berufsfeuerwehr. Diese war sehr schnell vor Ort und nahm eine Kübelspritze vor. Alle Freiwilligen Kräfte wurden vor dem Ausrücken zum Einsatzort schon abgebrochen. Alle Kameraden kamen wieder umsonst zum Gerätehaus. Leider sinkt die Motivation der Kameraden bei jedem wiederholten Einsatzabbruch.
Teilen

Einsatzbereitschaft

Einsatznummer: 21, Datum: 19. März 2011, Zeit: 10.36 Uhr - 11.30 Uhr, Ort: Gerätehaus, Einsatzart: Bereitschaft
Am Samstagvormittag wurden die Kameraden über Pager zum Stadtschutz in Bereitschaft alarmiert. Kräfte der Süd- und Hauptwache sowie Freiwillige Wehren waren zu einem Einsatz im Max-Planck-Institut. Dort wurde ein Chlorausbruch gemeldet. Nach geraumer Zeit wurde ein defekt in der Anlage festgestellt. Alle Wehren konnten nach dem Einsatzende die Bereitschaft aufheben.
Teilen

Massenanfall an Verletzten

Einsatznummer: 20, Datum: 4. März 2011, Zeit: 17.30 Uhr - 21.30 Uhr, Ort: HAVAG Betriebshof, Einsatzart: Ausbildung
e11.03.04.01Am Abend des 04.03 wurde der neue Container für einen Massenanfall von Verletzten (kurz: ManV) feierlich an den Abschnitt Süd, auf dem Gelände der HAVAG , übergeben. Aus diesem Anlass waren die Ortsfeuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena sowie Vertreter der Berufsfeuerwehr Halle, des Deutschen Roten Kreuz, Vertreter der Stadt und der Hersteller Firma vertreten. Das Ereignis wurde nicht nur genutzt um den Container zu Übergeben sondern auch um dessen Aufbau ein erstes Mal zu Proben.
Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.