{cmp_start idkey=144[url=https%3A%2F%2Fwww.feuerwehr-ammendorf.de][title=Eins%C3%A4tze+2011][desc=]}
Teilen
{cmp_end}

Nach langer Suche, keine Feststellung

Einsatznummer: 59, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 20.05 Uhr - 20.20 Uhr, Ort: Rigaer Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


blaulicht-adfEine Joggerin meldete einen weiteren Baum im Pestalozzipark. Diesmal am anderen Ende. So mussten wir über die Rigaer Straße anfahren. Nach langer und intensiver Suche konnte keine Feststellung gemacht werden. Wir brachen den Einsatz ab. 

Teilen

Baum auf dem Spielplatz

Einsatznummer: 58, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 19.46 Uhr - 20.02 Uhr, Ort: Pestalozzi Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e11.06.22.10Im Pestalozzipark sollte ein Baum umzufallen drohen. Bei diesem Einsatz wurden alle Ammendorfer Fahrzeuge wieder zusammengeführt und zum Einsatzort entsandt. Insgesamt 3 Trupps erkundeten die Lage. Der Baum konnte schnell gefunden werden und lag auf einem Spielplatz in der Sandkiste. Da von diesem Baum keine Gefahr mehr ausging, wurde die Einsatzstelle mit Absperrband gesichert. Somit waren wir frei und konnten das hohe Einsatzaufkommen weiter abarbeiten.

Teilen

PKW vom Baum begraben

Einsatznummer: 57, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 19.20 Uhr - 19.44 Uhr, Ort: Wernigeröder Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e11.06.22.01Die Drehleiter war in einem anderen Einsatz gebunden. So wurden die übrigen 3 Ammendorfer Fahrzeuge in die Wernigeröder Straße alarmiert. Auch hier war durch den Wind ein Baum umgefallen und beschädigte dabei einen PKW. Unter Vornahme einer Motorkettensäge wurde der PKW von der Last des Baumes befreit. Der Baumschnitt wurde zentral am Einsatzort abgelegt. Der PKW-Besitzer meldete den Schaden bei der Polizei.

Teilen

Drehleiter zur Unterstützung nach Neustadt

Einsatznummer: 56, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 19.20 Uhr - 19.45 Uhr, Ort: Georgi-Dimitroff-Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


blaulicht-adfDie Drehleiterbesatzung hatte keine Pause zum Durchatmen. Die Feuerwehr Passendorf benötigte Unterstützung. Das Fahrzeug machte sich umgehend auf den Weg nach Halle-Neustadt in die Daniel-Pöppelmann-Straße. Mit vereinten Kräften wurden die losen Äste aus der Baumkrone entfernt. Und weiter ging es zum nächsten Einsatz.

Teilen

Äste auf der Fahrbahn

Einsatznummer: 55, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 18.55 Uhr - 19.15 Uhr, Ort: Georgi-Dimitroff-Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e11.06.22.30Der Einsatzort erstreckete sich über mehrere Stellen in der Georgi-Dimitroff-Straße. Hier wurden viele starke Äste von der Fahrbahn entfernt. Der Einsatz war schnell beendet. Wir fuhren das Gerätehaus an, um weitere Einsatzkräfte aufzunehmen.

Teilen

Baumkrone durch Sturm abgebrochen

Einsatznummer: 54, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 18.31 Uhr - 18.54 Uhr, Ort: Ingolstädter Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e11.06.22.46Auch an dieser Einsatzstelle hatte der Wind seine volle Kraft ausgeübt. Hier wurden mehrere kleine Bäume mittels Kettensäge durch die Kameraden zerlegt. Über die Drehleiter entfernten die Kameraden lose Äste, die sich noch in der Baumkrone verhangen hatten. Die Einsatzstelle wurde noch mit Absperrband gesichert. Wir meldeten uns bei der Leitstelle nach Einsatzende wieder frei.

Teilen

Baum versperrt Straßenverkehr

Einsatznummer: 53, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 18.01 Uhr - 18.26 Uhr, Ort: Vogelweide, Einsatzart: Hilfeleistung


e11.06.22.53Ein umgestürzter Baum blockierte den Straßenverkehr in der Vogelweide. Die Polizei musste die Straße komplett sperren. Die 4 Ammendorfer Fahrzeuge fuhren unter gebührender Rücksicht auf die Wetterlage zum Einsatzort. Der Baum war nicht zu verfehlen. Zum Glück wurde durch den 15 Meter hohen Baum niemand verletzt. Mit der Motorkettensäge wurde der Baum fachgerecht zerlegt und in Stücken in einen windgeschützten Bereich gelegt. Wir meldeten uns wieder frei und bekamen sofort den nächsten Einsatz.

Teilen
Anhänge:
Download this file (11.06.24 baum.pdf)11.06.24 baum.pdf[ ]194 kB

Brand im Straßenbahndepot

Einsatznummer: 52, Datum: 22. Juni 2011, Zeit: 17.44 Uhr - 18.01 Uhr, Ort: Merseburger Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht-adfBei einsetzendem Gewitter am Mittwochabend wurden die Kameraden der Ammendorfer Wehr zu einem Brandeinsatz bei der Halleschen Verkehrs AG in der Merseburger Straße alarmiert. Die Kameraden hatten es schwer den Weg zum Gerätehaus zügig zu erreichen. Der extreme Regen und Sturm brachte den Verkehr zum Erliegen. Vor den Hallentoren des Gerätehauses lagen mehrere größere Äste. Wir mussten erstmal die Einfahrt räumen, um die Fahrzeuge raus zu bekommen. Auf dem Weg zur Einsatzstelle wurde der Einsatz für alle 4 Ammendorfer Fahrzeuge abgebrochen. Der Löschzug der Südwache war vor Ort und stellte eine Fehlauslösung durch die Überspannung eines Blitzschlages fest. Wir drehten ab und fuhren zurück zum Gerätehaus. Auf dem Weg dorthin bekamen wir gleich einen Folgeeinsatz.

Teilen

Gefahr über Drehleiter beseitigt

Einsatznummer: 51, Datum: 19. Juni 2011, Zeit: 18.00 Uhr - 18.30 Uhr, Ort: Brauhausstraße, Einsatzart: Sturmschaden


e11.06.19.01

Am Sonntagabend wehte ein kräftiger Wind über Halles Dächer. Dieser Wind sorgte für Aufregung in der Brauhausstraße. Eine Antenne drohe auf ein Nachbargrundstück zu kippen. Die Ammendorfer Kameraden waren schnell vor Ort und brachten die Drehleiter in Stellung. Ein paar geschulte Handgriffe und die Gefahr war beseitigt. Die Besitzerin bedankte sich und war froh, dass die Feuerwehr Halle so schnell geholfen hat.

Teilen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Einsatznummer: 50, Datum: 19. Juni 2011, Zeit: 10.32 Uhr - 10.40 Uhr, Ort: Georgi-Dimitroff-Straße, Einsatzart: Unfallgefahr


e11.06.19.02Am Sonntagmorgen meldete eine Passantin fehlende Gullideckel im Fahrbahnbereich in der Georgi‑Dimitroff‑Straße. Ein Ammendorfer Fahrzeug machte sich auf den Weg, um die Meldung zu prüfen. Am Einsatzort bestätigte sich die Lage. Mehrere Gullideckel wurden entfernt und in die benachbarte Bepflanzung geworfen. Mehrere 40 x 40 cm große Löcher gefährdeten den Straßenverkehr. Die Deckel wurden zusammen gesammelt und wieder eingesetzt. Zum Glück ist durch die Rücksichtslosigkeit anderer Menschen kein Schaden entstanden.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.