Einsätze 2012

Starke Truppe für den Stadtschutz

Einsatznummer: 48, Datum: 10. Juli 2012, Zeit: 16.07 Uhr - 20.40 Uhr, Ort: Elsterstraße, Einsatzart: Bereitschaft Gerätehaus


e12.07.11.03Am Dienstagnachmittag kam es in der Stadt Halle zu einem Lagerhallenbrand im Stadtteil Frohe Zukunft. Die Hauptwache konnte bereits bei Anfahrt eine Lage auf Sicht melden. Es brannte eine ca. 20x40m große Lagerhalle auf dem Gelände der Polizei, welche als Ausbildungshalle genutzt wurde. Unter anderem wurden in der Halle Übungen an einer Schießübungsanlage durchgeführt. Der Brand breitete sich, in der aus DDR-Zeiten erbauten Halle, schnell aus. Die Styropordämmung unter der Dachhaut entwickelte eine starke Rauchentwicklung und tropfte brennend zu Boden. Da die Wasserversorgung sich als schwierig gestaltete und die Kräfte und Mittel nicht ausreichend waren, wurden der Löschzug Südwache, ein Abrollcontainerfahrzeug der Hauptwache und die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt und Trotha nachalarmiert. Eine Dachdeckerfirma war an diesem Tag mit Arbeiten an der Halle beschäftigt. Alle Arbeiter konnten sich in Sicherheit bringen. Durch die anfängliche Lageerkundung wurden zwei große Gefahrenpotentiale erkundet. Zum einen konnte Anfangs nicht ausgeschlossen werden, ob sich Munition in der Halle befand. Für diese Gefahr konnte im Einsatzverlauf Entwarnung gegeben werden. Weiterhin waren Propangasflaschen auf dem Dachbereich gelagert. Diese wurden im Einsatzverlauf gekühlt.

Um 16:07 Uhr lösten auch die Funkmeldeempfänger der Kameraden aus Ammendorf, Diemitz und Passendorf aus. Die Wehren übernahmen den Stadtschutz, da die Berufsfeuerwehr mit beiden Löschzügen gebunden war. Nach kurzer Zeit waren unsere Fahrzeuge besetzt. Im Verlauf der Einsatzbereitschaft kamen Nachzügler, deren Arbeitsstelle weiter weg lag  und übernahmen die letzten freien Funktionen. Die Ammendorfer Drehleiter befand sich in dieser Woche zur technischen Überprüfung. Da beide Drehleitern der Berufsfeuerwehr im Einsatz gebunden waren, fuhr ein Kamerad von seiner Arbeitsstelle direkt die Hauptwache an, um das Fahrzeug einsatzbereit zu übernehmen. Nachdem die Drehleiter am Standort Ammendorf eingetroffen war, waren alle vier Einsatzfahrzeuge wieder zusammen und konnten besetzt werden. Im Laufe der über vierstündigen Bereitschaft ist zum Glück kein weiterer Einsatz für uns eingelaufen und somit konnten wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause. Lediglich die Ortswehr Diemitz musste zu einem Containerbrand ausrücken. Der Einsatz zeigte wiedermal, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Halle im Ernstfall auf die Freiwilligen Feuerwehren zählen können. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

  • e12.07.11.01
  • e12.07.11.02
  • e12.07.11.03
  • e12.07.11.04
  • e12.07.11.05
  • e12.07.11.06
  • e12.07.11.07
  • e12.07.11.08
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok