Einsätze 2012

Rauchentwicklung und ein defekter Aufzug?

Einsatznummer: 94, Datum: 28. Oktober 2012, Zeit: 03.34 Uhr - 04.49 Uhr, Ort: Hanoier Straße , Einsatzart: Brandeinsatz


e12.10.28.6Trotz Uhrenumstellung konnten die Kameraden in der Nacht zum Sonntag nicht länger schlafen. Eine gemeldete Rauchentwicklung in der Hanoier Straße sorgte für Aufregung. Bereits in der Vergangenheit sorgten Feuerwehreinsätze in dem elfgeschossigen Hochhaus für Spektakel. Völlig aus dem Schlaf gerissen eilten die Kräfte der Südwache und der Ammendorfer Wehr zum Einsatzort. Zeitgleich angekommen stellten wir einen Trupp unter Atemschutz bereit während die Berufsfeuerwehr die erste Lageerkundung vor nahm und die Wasserversorgung aufbaute. Wir wurden von Polizei und Anwohner empfangen und konnten einige Informationen zum Hergang erlangen. Durch Bewohner des Hauses wurde ein Brandgeruch in einer Aufzugsetage wahrgenommen. Der Aufzug befand sich im Erdgeschoss und gab schrecklich laute Geräusche von sich. Durch die Feuerwehr wurde der Aufzug gesperrt. Die Lageerkundung in dem Gebäude gestaltete sich aufgrund der Größe langwierig. So wurde ein weiterer Trupp der Berufsfeuerwehr eingesetzt um den anderen Treppenaufgang ebenfalls zu kontrollieren. Ein leichter Brandgeruch konnte zwar wahrgenommen werden, aber die genaue Herkunft blieb ungewiss. Es schien zu vermuten, dass der Geruch in Verbindung mit den Geräuschen am Aufzug stand. So wurde der Bereitschaftsdienst der Aufzugsfirma informiert und zum Einsatzort geordert. Während unser Angriffstrupp in der klirrenden Kälte stand wurde ein weiterer Trupp der Berufsfeuerwehr benötigt und eingesetzt.

Nach genauerer Kontrolle konnte nichts festgestellt werden. Die Berufsfeuerwehr verließ die Einsatzstelle und übergab den Einsatzort an unsere Kräfte. Wir warteten bis zum Eintreffen des Bereitschaftsdienstes der Aufzugsfirma am Einsatzort. Nach dessen Eintreffen wurden im Beisein unserer Kameraden der  Aufzugsraum und der Fahrstuhlschacht kontrolliert. Durch geübte Handgriffe konnte der schrecklich laute Ton abgestellt werden. Letztendlich ist die Geräuschkulisse auf einen gedrückten Notruftaster im Aufzug zurück zu führen. Der Taster wurde repariert und es herrschte wieder Ruhe im Haus. Nun konnten wir auch den Einsatzort verlassen und fuhren zurück zum Gerätehaus. 

  • e12.10.28.1
  • e12.10.28.2
  • e12.10.28.3
  • e12.10.28.4
  • e12.10.28.5
  • e12.10.28.6
  • e12.10.28.7


Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.