Einsätze 2012

Übung im Hochhaus

Einsatznummer: 101, Datum: 19. November 2012, Zeit: 18.00 Uhr - 20.30 Uhr, Ort: Elsa-Brändström-Straße 99, Einsatzart: Einsatzübung


e12.11.19.30Wir hatten Ihnen schon im Vorfeld über den Ausgang der Einsatzübung berichtet. Vor gut anderthalb Wochen wurden alle Freiwilligen Feuerwehren auf ihre Leistungsfähigkeit hin geprüft. Um die Inhalte der Prüfungen nicht im Vorfeld kund zu tun, berichten wir erst jetzt von dieser Übung. Wir sind als erste Feuerwehr der Überprüfung ausgesetzt worden. So schrillten für uns am 19. November gegen 18 Uhr die Funkmeldeempfänger. Die Kameraden eilten wie unter normalen Einsatzbedingungen zum Gerätehaus. Nachdem alle Kameraden ausgerüstet waren und der Einsatzleiter die Einteilung vorgenommen hatte, begaben sich die vier Einsatzfahrzeuge mit 24 Kameraden auf den Weg zum Bereitstellungsraum.  Der Einsatzleiter meldete sich nach Erreichen des Bereitstellungsraumes über Funk bei der Übungsleitung. Dieser meldete einen Brand in einem Hochhaus in der Elsa-Brändström-Straße 99. Ab dem rund einen Kilometer entfernten Bereitstellungsraum konnte die Fahrt zum Einsatzort nun mit Sonder- und Wegerechten erfolgen. Da die Verkehrslage ruhig und der Verkehrsraum gut einsehbar war, konnte auf das Martinshorn während der Anfahrt verzichtet werden. Ein Übungsdarsteller nahm uns in Empfang und spielte die meldende Person.  Rauchentwicklung im Treppenhaus und vermutlich eine vermisste Person, hieß es von dem Anrufer. Die Fahrzeuge wurden am Einsatzort positioniert, um den schnellen Einsatz der Drehleiter an allen Gebäudeteilen zu gewährleisten. Die Wasserversorgung wurde durch einen Unterflurhydranten sichergestellt. Da es bereits dunkel war, musste die Einsatzstelle auch zum Schutz der Einsatzkräfte ausgeleuchtet werden. Im Vordergrund standen aber die Lageerkundung und die Rettung der vermutlich vermissten Person.

Drei Trupps hatten sich mit Atemschutz ausgerüstet, worunter sich ein Rettungstrupp befand. Dieser wird immer bei eventuellen Notlagen eingesetzt und dient auch zur Rettung der eigenen Kräfte. Die Erkundung des Melders auf der Rückseite des Objektes hatte zufolge, dass ein sofortiges Handeln der Einsatzkräfte nötig war. Im vierten Obergeschoss, auf der Rückseite des Gebäudes lag eine Person über dem Fensterbrett und drohte aus dem Fenster zu stürzen. Parallel wurden zwei Trupps zur Rettung der Person eingesetzt. Die Drehleiter fuhr um das Objekt und wurde in Stellung gebracht. Die Drehleiterbesatzung steuerte zielstrebig die notleidente Person am Fenster an. Ein weiterer Trupp begab sich über das verrauchte Treppenhaus auf den Weg in die betroffene Wohnung. Mit vereinten Kräften konnte die Person über die Drehleiter in Sicherheit gebracht werden. Der zweite Atemschutztrupp hatte sich in Zwischenzeit in den Kellerbereich vorgekämpft, das Feuer lokalisiert und gelöscht. Leider musste neben dem Feuer noch eine weitere Person im Keller gefunden werden. Mit einer Crash-Rettung musste die Person mit einer Fluchtmaske aus dem verrauchten Keller evakuiert werden. Alle angrenzenden Räume im Keller und in Wohnungen wurden kontrolliert und das Treppenhaus zwangsbelüftet. Um die Übungsintensität etwas anzuheben, musste ein Feuerwehrmann unter Atemschutz eine Verletzung simulieren und zu Boden fallen. Der scheinbar bewusstlose Kamerad wurde mit Unterstützung des Rettungstrupps über das Treppenhaus aus dem Keller gerettet. Die Auswertung der Übung konnte mit sehr positiven Ergebnissen noch vor Ort abgeschlossen werden. (Fotos: Fotojournalist Ralf Lehmann)

  • e12.11.19.01
  • e12.11.19.02
  • e12.11.19.03
  • e12.11.19.04
  • e12.11.19.05
  • e12.11.19.06
  • e12.11.19.07
  • e12.11.19.08
  • e12.11.19.09
  • e12.11.19.10
  • e12.11.19.11
  • e12.11.19.12
  • e12.11.19.13
  • e12.11.19.14
  • e12.11.19.15
  • e12.11.19.16
  • e12.11.19.17
  • e12.11.19.18
  • e12.11.19.19
  • e12.11.19.20
  • e12.11.19.21
  • e12.11.19.22
  • e12.11.19.23
  • e12.11.19.24
  • e12.11.19.25
  • e12.11.19.26
  • e12.11.19.27
  • e12.11.19.28
  • e12.11.19.29
  • e12.11.19.30
  • e12.11.19.31
  • e12.11.19.32
  • e12.11.19.33
  • e12.11.19.34
  • e12.11.19.35
  • e12.11.19.36
  • e12.11.19.37


Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok