Einsätze 2015

Üben für den Ernstfall: Eine Person aus brennender Kaufhalle gerettet

Einsatznummer: 12, Datum: 13. Februar 2015, Zeit: 19:03 Uhr - 20:55 Uhr, Ort: Am Hohen Ufer, Einsatzart: Brandeinsatzeinsatz


e15.02.13.50In der leerstehend Kaufhalle Am Hohen Ufer ist am Freitagabend ein Feuer in den Büroräumen an der Warenanlieferung ausgebrochen. Vier Einsatzfahrzeuge mit 24 Einsatzkräften erreichten kurz nach Alarmierung den Einsatzort. Die Gruppenführer der jeweiligen Fahrzeuge verschafften sich einen Überblick vom Gebäude und erkundeten die Lage von außen. Auf der Rückseite des Gebäudes waren ein heller Feuerschein im Bereich der Warenannahme und eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Der Qualm quoll aus sämtlichen Öffnungen des Gebäudes. Die Einsatzfahrzeuge wurden einsatztechnisch aufgestellt. Mehrere Trupps rüsteten sich zur Brandbekämpfung aus, während die Wasserversorgung und die Beleuchtung parallel aufgebaut wurden. An der Warenannahme stand ein Rolltor offen, welches auch als erster Angriffsweg gewählt wurde. Da nicht ausgeschlossen werden konnte ob sich noch Personen im Gebäude befanden, zählte jede Sekunde. Dunkle Rauchschwaden zogen den Einsatzkräften entgegen. Durch zwei Trupps wurden die Räume bei null Sicht abgesucht und sich so der Weg zum Brandherd ermöglicht. Tatsächlich wurde eine Person in einen der hinteren Räume entdeckt und sofort aus dem Gefahrenbereich gerettet. Reservekräfte, die vor dem Objekt in Bereitschaft standen, übernahmen den Verletzten. Der Brandherd im Bürobereich konnte ebenfalls schnell entdeckt und abgelöscht werden. Die Kontrolle der angrenzenden Bereiche ergaben keine weiteren Feststellungen. Das Gebäude wurde belüftet und die Übung beendet. Eine Auswertung erfolgte noch am Einsatzort. Bei diesem Training unter relativ einsatznahen Bedingungen wurden gerade die neueren Kameraden eingesetzt. Selbst nach der Grundausbildung lernt ein Feuerwehrmann aus seinen Einsatzerfahrungen. Orientierung im Dunkeln und in unbekannten Räumen ist sehr schwierig und fordert höchste Konzentration. Jedes Training ist wichtig.

  • e15.02.13.01
  • e15.02.13.02
  • e15.02.13.03
  • e15.02.13.04
  • e15.02.13.05
  • e15.02.13.06
  • e15.02.13.07
  • e15.02.13.08
  • e15.02.13.09
  • e15.02.13.10
  • e15.02.13.11
  • e15.02.13.12
  • e15.02.13.13
  • e15.02.13.14
  • e15.02.13.15
  • e15.02.13.16
  • e15.02.13.17
  • e15.02.13.18
  • e15.02.13.19
  • e15.02.13.20
  • e15.02.13.21
  • e15.02.13.22
  • e15.02.13.23
  • e15.02.13.24
  • e15.02.13.25
  • e15.02.13.26
  • e15.02.13.27
  • e15.02.13.28
  • e15.02.13.29
  • e15.02.13.30
  • e15.02.13.31
  • e15.02.13.32
  • e15.02.13.33
  • e15.02.13.34
  • e15.02.13.35
  • e15.02.13.36
  • e15.02.13.37
  • e15.02.13.38
  • e15.02.13.39
  • e15.02.13.40
  • e15.02.13.41
  • e15.02.13.42
  • e15.02.13.43
  • e15.02.13.44
  • e15.02.13.45
  • e15.02.13.46
  • e15.02.13.47
  • e15.02.13.48
  • e15.02.13.49
  • e15.02.13.50
  • e15.02.13.51
  • e15.02.13.52
  • e15.02.13.53
  • e15.07.18.01
  • e15.07.18.02
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok