Möglicher Ödlandbrand

Einsatznummer: 174, Datum: 1. Juli 2018, Zeit: 12:13 Uhr - 12:53 Uhr, Ort: Eierweg, Einsatzart: Brandeinsatz


 

feuerwehrAufgrund der langanhaltenden Trockenheit eieigneten sich vielerorts einige Ödlandbrände. Am 1. Juli wurden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Ammendorfer Wehr zu einem Ödlandbrand in den Eierweg alarmiert. Vor Ort wurden der Straßenverlauf und angrenzende Straßen kontrolliert. Da nichts festgestellt werden konnte, wurde der Einsatz beendet.

Teilen

Eiszapfen am Wohnhaus

Einsatznummer: 89, Datum: 19. März 2018, Zeit: 15:02 Uhr - 16:01 Uhr, Ort: Hansering, Einsatzart: Hilfeleistung


feuerwehrtlfAlarmierung der Drehleiter Ammendorf zum TH-Einsatz. An der Einsatzstelle am Hansering drohten Eiszapfen von einem Gebäudedach herabzustürzen. Diese wurden unter Verwendung der DLK entfernt.

Teilen

Großes Schneebrett über dem Hauseingang

Einsatznummer: 88, Datum: 19. März 2018, Zeit: 14:10 Uhr - 15:00 Uhr, Ort: Weißenfelser, Einsatzart: Hilfeleistung


e18.03.19.01Ein großes Schneebrett drohte am 19. März von einem Vordach des obersten Balkons herabzustürzen und es bestand die Gefahr, dass jemand im Eingangsbereich des Hauses dadurch verletzt werden könnte. Da keine Firma zu Beseitigung der Gefahr schnell verfügbar war, wurde zum Schutz der Mieter durch die Hausverwaltung die Feuerwehr informiert. Das Schneebrett wurde unter Verwendung der Drehleiter und eines Spatens entfernt. Nach Abschluss der Maßnahmen erfolgte die Übergabe der Einsatzstelle an den Hausmeister.

Teilen

Schneebrett am Wohnhaus entfernt

Einsatznummer: 87, Datum: 18. März 2018, Zeit: 18:53 Uhr - 19:51 Uhr, Ort: Niemeyerstraße, Einsatzart: Hilfeleistung


blaulichtdlkEin größeres Schneebrett hatte sich an einem Wohnhaus in der Niemeyer Straße gebildet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Halle entfernten die Gefahr unter Verwendung der Drehleiter.

Teilen

Eiszapfen am Dachfenster

Einsatznummer: 86, Datum: 18. März 2018, Zeit: 18:29 Uhr - 18:52 Uhr, Ort: Bernhardystraße, Einsatzart: Hilfeleistung


e18.03.18.30Auch hier in der Bernhardystraße wurden an einem Wohnhaus mehrere Eiszapfen an den Fenstern der Dachgeschosswohnung entfernt. Die Stellung der Drehleiter war aufgrund von Baumwuchs schwer möglich.

Teilen

Eiszapfen an mehreren Wohnhäusern entfernt

Einsatznummer: 83-85, Datum: 18. März 2018, Zeit: 16:56 Uhr - 18:28 Uhr, Ort: Beesener Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e18.03.18.40Die Ammendorfer Einsatzkräfte entfernten herunterhängende Eiszapfen und überstehende Schneebretter an mehreren Wohnhäusern in der Beesener Straße.

Teilen

Gefahr durch Eis und Schnee

Einsatznummer: 82, Datum: 18. März 2018, Zeit: 16:33 Uhr - 16:55 Uhr, Ort: Krukenbergstraße, Einsatzart: Hilfeleistung


e18.03.18.20Und es ging für die Kameraden der Ortsfeuerwehr Ammendorf zum nächsten Einsatz. Wie hier in der Kruckenbergstraße hingen ebenfalls Eiszapfen herunter und Schneebretter mussten entfernt werden.

Teilen

Gefährlicher Eiszapfen

Einsatznummer: 81, Datum: 18. März 2018, Zeit: 16:03 Uhr - 16:32 Uhr, Ort: Forsterstraße, Einsatzart: Hilfeleistung


e18.03.18.10Das hätte aber schief gehen können. Dieser meterlange Eiszapfen hing an einem Wohnhaus in der Forsterstraße direkt über einem Gehweg. Der Eiszapfen wurde durch die Ammendorfer Kameraden über die Drehleiter entfernt.

Teilen

Gefahr durch Schneebretter

Einsatznummer: 80, Datum: 18. März 2018, Zeit: 14:39 Uhr - 16:02 Uhr, Ort: Leipziger Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e18.03.18.01e18.03.18.02Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Diemitz und Ammendorf waren am 18. März 2018 zur Gefahrenabwehr in der Leipziger Straße auf dem Boulevard im Einsatz. An mehreren Häusern drohten Schneebretter und Eiszapfen auf die belebte Fußgängermeile zu stürzen. Um eine mögliche Gefahr auszuschließen, wurden durch die Einsatzkräfte die Schneebretter und Eiszapfen entfernt.

Teilen

Brandgeruch im Treppenhaus

Einsatznummer: 79, Datum: 5. März 2018, Zeit: 23:12 Uhr - 23:40 Uhr, Ort: Wittenberger Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e18.03.05In der Nacht zum Dienstag wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwache und der Freiwillen Feuerwehr Ammendorf zu einem möglichen Kellerbrand alarmiert. Der Anrufer meldete Brandgeruch im Treppenhaus. Bei Ankunft war von außen vorerst nichts zu sehen. Nachdem der Anrufer den Einsatzkräften Zutritt zu dem Mehrfamilienhaus ermöglichte, wurden sämtliche Bereiche kontrolliert. Es handelte sich um einen Kleinbrand in einer Elektroverteilung, welche ein Hausbewohner noch vor Eintreffen der Feuerwehr abgelöscht hatte. Ein Elektrikernotdienst wurde nachgefordert. Die Ammendorfer Kameraden wurden nicht mehr benötigt und konnten den Einsatz abbrechen.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.