Jugend aktuell

Tag der Berufsfeuerwehr 2018

ja18.05.18.04Auch in diesem Jahr fand am 11./12.05. wieder ein „Tag der Berufsfeuerwehr“ unserer Jugendfeuerwehr statt. Von Freitagnachmittag 16 Uhr bis Samstag 17 Uhr wurde unser Gerätehaus zu einer Feuerwache umfunktioniert. Nach der Einteilung wurden die Fahrzeuge übernommen und überprüft. Nach einem Funktionscheck verstauten die Einsatzkräfte ihre Schutzausrüstung auf den Fahrzeugen. Noch während die jugendlichen ihre Freizeit genossen, bemerkte ein aufmerksamer Hallenser Rauch aus einer Wohnung am Florian Geyer Platz. Über die Leitstelle wurde die Feuerwache Ammendorf alarmiert. Sofort machten sich beide Gruppen mit LF, TLF und MTF auf den Weg. Vor Ort bestätigte sich die Lage und es wurden 2 Trupps unter PA zur Brandbekämpfung und Menschrettung eingesetzt. Ein Person wurde glücklicher Weise nicht gefunden.

Als Brandursache wurde Essen auf dem Herd festgestellt. Nachdem die Wohnung und das Treppenhaus entraucht wurden, ging es für alle zurück ins Gerätehaus. Bei selbstgemachter Pizza wurde der 1. Einsatz noch einmal aufgearbeitet. Im Anschluss an das Abendessen schauten wir gemeinsam bei Chips und Popcorn einen Film. Nach einer kurzen Erfrischung unter der Dusche, stand der Nachtruhe nichts mehr im Wege. Schnell wurde es ruhig und so konnten auch die Betreuer den Abend an der Feuerschale ausklingen lassen. Pünktlich 6 Uhr wurden die Kinder und Jugendlichen sanft geweckt.


Schnell war der Schlafsaal wieder zum Aufenthaltsraum umgebaut und die Tische wurden für das Frühstück eingedeckt. Kaum war das Frühstück beendet schallte plötzlich der Alarmgong durch die Wache. Das Löschgruppenfahrzeug wurde zu einem Containerbrand alarmiert. An der Einsatzstelle musste die Gruppe eine Wasserversorgung aus einem Löschteich herstellen und dann den Brand von 3 Containern löschen. Noch während die Besatzung im Einsatz war, wurde auch die 2. Gruppe mit Tanklöschfahrzeug und Mannschaftstransporter zu einem Containerbrand alarmiert. An dieser Einsatzstelle brannten sogar 6 Container. Die Wasserversorgung musste auch hier aus einem Löschteich hergestellt werden. Nach einer Auswertung der beiden Einsätze ging es zurück. Auf der Wache wartete bereits die Ausbildungseinheit „Brandschutzerziehung“.
Die Ausbildung wurde kurz vor 11 Uhr durch eine erneute Alarmierung unterbrochen. Es ging für ELW, LF, DLK, TLF und MTF in die Straße der Bergarbeiter zu einem gemeldeten Scheunenbrand. Zur Unterstützung kam die Jugendfeuerwehr Eisleben mit GW-L2 und MTF hinzu. Vor Ort war ebenfalls der C-Dienst der Berufsfeuerwehr. Dieser hatte sich das Konzept durchgelesen und wollte sich selber einen Überblick über den Ausbildungsstand der Jugendlichen machen. Der Einsatz stellte sich als ein außer Kontrolle geratenes Lagerfeuer heraus. Das Feuer breitete sich nun auf einen Stall samt Partyraum aus. Vor Ort wurden 3 Abschnitte gebildet.


1. Abschnitt Menschenrettung (Innenangriff), 2. Abschnitt Brandbekämpfung (Außenangriff), 3. Abschnitt Wasserversorgung lange Wegestrecke.
Alle Aufgaben konnten zügig ohne größere Probleme abgearbeitet werden. Im Innenangriff wurden 2 Personen gefunden und gerettet. Eine weitere Brandausweitung konnte durch den Einsatz von 4 Rohren im Außenangriff verhindert werden. Nachdem die Wasser Versorgung durch den 2. Hydranten stabil war, konnte das Feuer wirkungsvoll liquidiert werden.
Der C-Dienst, der Einsatzleiter und auch die Gruppenführer waren mit der Arbeit sehr zufrieden und lobten auch den guten Ausbildungsstand der Jugendfeuerwehr.
Nachdem alles zurück gebaut und verpackt wurde, fuhren alle zum gemeinsamen Mittagessen nach Ammendorf. Bei der anschließenden Mittagsruhe wurde über den vergangenen Einsatz philosophiert. Gegen 14 Uhr ertönte erneut der Gong im Gerätehaus. Bei einer Ortsansässigen Firma kam es zu einem Brand in den einen Eisenbahnwagon. Beide Gruppen fuhren mit LF, TLF und MTF die Einsatzstelle in der Äußeren Radeweller Straße an. Vor Ort bestätigte sich die Lage. Zwei Trupps wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein benachbarter Wagon wurde durch 2 weitere Trupps gekühlt. Durch fehlende Hydranten musste das TLF im Pendelverkehr Löschwasser zur Einsatzstelle bringen. Anschließend erfolgte die Auswertung. Im Gerätehaus zurück, wurde sich langsam auf des „Schichtende“ vorbereitet. So wurden die Einsatzfahrzeuge und gebraucht Gerätschaften gereinigt.


Die im Anschluss stattfindende gesamt Auswertung viel überwiegend positiv aus. Erst Vorschläge / Wünsche für nächstes Jahr wurden ebenfalls bereits geäußert. Für unseren Anton war es der letzte Tag der Berufsfeuerwehr. Er ist 18 geworden und ist damit in die Aktive Abteilung gewechselt. Er wird aber der Jugendleitung als Ausbilder/Betreuer erhalten bleiben. Nachdem die Eltern ihr Kinder wieder in Empfang genommen hatten, bedanke sich die Jugendleitung mit einem Grillabend bei den Unterstützenden Betreuern, Helfern und ihren Familien. Die Jugendleitung möchte sich für den Reibungslosen Ablauf bei der Berufsfeuerwehr Halle sowie der Wehrleitung der Feuerwehr Ammendorf bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch den Firmen DUX und TSR sowie der Andreas Salomon GmbH die uns Räumlichkeiten, Gelände und andere Übungsobjekte zur Verfügung stellten.


Zum Abschluss noch ein Wort in eigener Sache: Ich möchte an dieser Stelle bei meinen beiden Stellvertretern, unseren Betreuern und den Helfern bedanken. Die geleistete Arbeit die von Woche zu Woche ehrenamtlich in die Ausbildung unseren Nachwuchs gesteckt ist mit Worten nicht wiederzugeben. Die positive Resonanz die nach so einem Tag sowohl von den Jugendlichen als auch von der Berufsfeuerwehr geäußert wird macht mich besonders stolz auf euch und das erreichte. Mein Dank auch meinen Vorgängern Marko, Jan und Steffen die den Grundstein dafür gelegt haben. Ich bedanke mich und bin stolz auf euch.

  • ja18.05.18.01
  • ja18.05.18.02
  • ja18.05.18.03
  • ja18.05.18.04
  • ja18.05.18.05
  • ja18.05.18.06
  • ja18.05.18.07
  • ja18.05.18.08
  • ja18.05.18.09
  • ja18.05.18.10
  • ja18.05.18.11
  • ja18.05.18.12
  • ja18.05.18.13
  • ja18.05.18.14
  • ja18.05.18.15
  • ja18.05.18.16
  • ja18.05.18.17
  • ja18.05.18.18
  • ja18.05.18.19
  • ja18.05.18.20
  • ja18.05.18.21
  • ja18.05.18.22
  • ja18.05.18.23
  • ja18.05.18.24
  • ja18.05.18.25
  • ja18.05.18.26
  • ja18.05.18.27
  • ja18.05.18.28
  • ja18.05.18.29
  • ja18.05.18.30
  • ja18.05.18.31
  • ja18.05.18.32
  • ja18.05.18.33
  • ja18.05.18.34
  • ja18.05.18.35
  • ja18.05.18.36
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok