Ausbildung

Brandrauch und seine Folgen

a14.02.07Der gefährliche Rauch der bei einem Brand entsteht ist nicht nur für Menschen und Tiere gefährlich, er richtet auch große Schäden am Brandobjekt an. Der Rauch breitet sich rasch durch offene Türen, Versorgungsschächte oder über die Treppenhäuser aus. Den Rauch aus dem Gebäude wieder heraus zu bekommen ist eine Aufgabe die durchdacht werden muss. Die Fenster öffnen und eine Querbelüftung durchführen ist scheinbar einfach. Einen verwinkelten Keller oder ein Treppenhaus rauchfrei zu bekommen ist dann schon schwieriger. Ob ein Elektrolüfter oder ein mit Verbrennungsmotor angetriebener Lüfter zum Einsatz kommt, hängt von der vor Ort befindlichen Einsatzsituation ab. Der Einsatz eines Lüfters kann unerwünschte Nebeneffekte hervorrufen. Wenn zum Beispiel die Abluftöffnung zu klein oder falsch gewählt wurde, kann Rauch unerwünscht in eine Wohnung gedrückt werden. Um die Anwendung mit diesen Geräten zu beherrschen, muss dies regelmäßig trainiert werden. So auch am vergangenem Freitag.

Bei einem Besuch auf der Südwache konnten 22 Kameraden der Einsatzabteilung in zwei Gruppen geschult werden. Die erste Stunde umfasste eine theoretische Ausbildung mit allen Grundlagen und taktischen Einsatzmöglichkeiten. Im zweiten Teil wurden die Geräte ausprobiert sowie die Funktionen erläutert. Eine sehr wichtige und interessante Ausbildung. Vielen Dank an die Kollegen der Berufsfeuerwehr Südwache.

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok