Allgemeine Veranstaltungen

100 Jahre Südwache

Die Südwache hatte am Wochenende des 18.10.08 ihr großes Jubiläumsfest zum 100. Geburtstag und wurde für den Tag außer Dienst genommen. In der Zeit von 8.00 Uhr bis 20:00 Uhr übernahmen wir die Bereitschaft. Am frühen Morgen fanden sich einige Kameraden schon etwas eher im Gerätehaus ein, um nochmals sicher zustellen, dass die Fahrzeuge Einsatzbereit sind. Währen dessen wurde in der Küche schon das Frühstück vor bereitet, damit wir gestärkt in den langen Tag starten können. Nach gemütlicher Frühstücksrunde, erfolgte die Fahrzeugeinteilung. Im Anschluss dessen legen wir unsere Sachen bereit, um im Ernstfall schnell handeln zu können.

100.01100.02100.03100.04100.05100.06

Ein neuer Herd wurde uns gesponsert und sollte nun unsere Küche schmücken. Zuerst hatten die Kameraden den Herd einer Grundreinigung unterzogen und wurde von einer Elektro-Fachkraft angeschlossen.

Gegen 11 Uhr fuhren wir das Fest der Südwache an, viele Attraktionen erwarteten uns. Kaum angekommen wurde auch eine Vorführung eines PKW Brandes an einem realen Beispiel vorgeführt. Mit Mikrofon wurde das Geschehen und die Vorgehensweise bei einem solchen Unfall erläutert. Mit Schaum wurde das Fahrzeug schließlich abgelöscht. Ein weiteres Spektakel war das Hakenleiter steigen, welches am Steigerturm der Südwache durchgeführt wurde. Hierbei war es wichtig, so schnell wie mögliche in die 3.Etage zu kommen. Schnellster dabei war der Hallenser Hannes Rost mit einer Zeit von 15,56s. Auch eine Historische Helm Ausstellung war von uns vor Ort, und wurden von einem Fachkundigen zur Schau gestellt.

Gestärkt fuhren wir am späten Mittag wieder zu unserem Standort und vertrieben uns die Zeit mit Tischfußball und einer Spielekonsole. Auch neue Gruppenfotos wurden gemacht, um unsere Homepage aktuell zu halten.

Um 14.30 Uhr läutete der Pager. Stichwort: Unrandbrand Schnell waren wir mit dem LF 8/6 und dem TLF 16/24 Tr vor Ort. Der Einheitsführer hatte die Lage eingeschätzt und schnell wurden die Flammen mit einer Schnellangriffsvorrichtung abgelöscht. Eine gute halbe Stunde später waren wir wieder Einsatzbereit auf der Wache. Eine kleine Reparatur war von Nöten, da eine Klappe des TLF nicht richtig schloss. Schnell aber wurde dieses Problem behoben.

Am Abend, freuten wir uns auf ein gemütliches Grillen unter Kameraden. Wir grillten Würstchen und schauten gemütlich Fußball. Um 19:45 Uhr bekamen wir einen Anruf der Leitstelle Halle, welche sagte, dass wir die Bereitschaft aufheben könnten. Frisch geduscht ging ein langer Samstag zu ende und jeder fuhr zu seinen Familien um den Abend mit ihnen zu verbringen.

Wir bedanken uns für die Kameradschaftlichkeit, während unserer Bereitschaft!

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok