Eigene Veranstaltungen

Schlauchturm-Rock zur Weihnachtszeit

ve12.12.15.19Auch in der Ammendorfer Wehr weihnachtet es sehr. Nun ist das Weihnachtsfest keine plötzliche und spontane Feier, sondern ein lange zuvor geplantes, vorbereitetes und gut organisiertes Fest, welches mit allerlei Heimlichkeiten auf den 15. Dezember 2012 datiert war. Mit Vorfreude auf den Abend halfen die Kameraden fleißig bei den Vorbereitungen. Liebevoll schmückten die Frauen die Fahrzeughalle mit Lichterketten sowie die Tische mit Tannenzweigen und allerlei Weihnachtsschmuck, darunter Christbaumkugeln, Teelichter und bunte Servietten, während die Männer sich um alle groben Tätigkeiten kümmerten. Sie parkten die Fahrzeuge um, stellten die Tische und Bänke auf und bereiteten den Getränkestand vor. Schließlich sollte keiner verdursten. Die geladenen Gäste, Kameraden und Freunde ließen nicht lange auf sich warten und stimmten sich mit Kaffee und Stollen auf den Abend ein. Ein kleines musikalisches, vielleicht noch nicht so bekanntes Gitarrenensemble umrahmte den Nachmittag. Als auch die letzten ihre Plätze einnahmen, begannen die Halleschen Saiten mit den Musikstücken. Aufmerksame Kameraden lauschten erwartungsvoll dem Können der Gitarristen. Mit den gewonnen Eindrücken galt nun alle Aufmerksamkeit dem geladenen Komiker, der als Koch verkleidet die Gemüter mit den verschiedensten Scherzen und Kunststücken erhitzte. Auf manches Küsschen fielen klare Worte, die unmissverständlich der Damenwelt neue Erkenntnisse zum Bierbauch des Mannes hervorbrachten.

Er sei keine Folge des Wohlstandes, sondern eher das wachsende Kind im Manne. Aber auch die Herren bekamen ihr Fett weg und nehmen nun vielleicht ihre Frauen einmal mehr in den Arm. Den Worten des Komikers zufolge versorgen oft die Weibchen die hungrigen Männer mit kulinarischen Köstlichkeiten. Mit einem Schmunzeln werden wohl einige Feuerwehrmänner diese Zeilen lesen. Ein großer Dank bekommt an dieser Stelle unserer Wehrleiter, der sich, ohne Mühen zu scheuen, um ein leckeres Büffet kümmerte. Es war für jeden Geschmack etwas dabei. Wahlweise konnten Nudeln, Kartoffeln, Brot oder Brötchen zum Rollbraten, Gehacktes oder Kassler gegessen werden. Auch Sauerkraut und Mischgemüse ergänzten die Mahlzeit super. Ein riesiges Kompliment ereilte die Kameraden beim Tanz unterm Schlauchturm, als sie für die ausgelassene Stimmung von der Band PadRoxx gelobt wurden. Den Bandmitgliedern begegneten keine Sesselwärmer. Denn als sie ihre Lieder spielten, blieben nur die wenigsten auf ihren Stühlen sitzen. Am nächtlichen Höhepunkt rockten alle geladenen Gäste gemeinsam zu „Aloha He“ und zogen in einer Polonäse tanzend durch das Gerätehaus bis alle beim nächsten Lied wieder in den Gesellschaftstanz übergingen. Da blieben auch Tanzmuffel nicht mehr auf den Stühlen sitzen. Bis zum letzten Ton blieben die Kameraden gut gestimmt. Die gesittete Ausgelassenheit in der Wehr ist wohl unter anderem dem guten Zusammenhalt zu verdanken. Ohne den Teamgeist wäre es vielleicht nicht so schön geworden. Die schönsten Momente des Festes werden noch lange in Erinnerung bleiben.

  • ve12.12.15.01
  • ve12.12.15.02
  • ve12.12.15.03
  • ve12.12.15.04
  • ve12.12.15.05
  • ve12.12.15.06
  • ve12.12.15.07
  • ve12.12.15.08
  • ve12.12.15.09
  • ve12.12.15.10
  • ve12.12.15.11
  • ve12.12.15.12
  • ve12.12.15.13
  • ve12.12.15.14
  • ve12.12.15.15
  • ve12.12.15.16
  • ve12.12.15.17
  • ve12.12.15.18
  • ve12.12.15.19
  • ve12.12.15.20
  • ve12.12.15.21
  • ve12.12.15.22
  • ve12.12.15.23
  • ve12.12.15.24
  • ve12.12.15.25
  • ve12.12.15.26
  • ve12.12.15.27
  • ve12.12.15.28
  • ve12.12.15.29
  • ve12.12.15.30
  • ve12.12.15.31
  • ve12.12.15.32
  • ve12.12.15.33
  • ve12.12.15.34
  • ve12.12.15.35
  • ve12.12.15.36
  • ve12.12.15.37
  • ve12.12.15.38
  • ve12.12.15.39
  • ve12.12.15.40
  • ve12.12.15.41
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok