Eigene Veranstaltungen

Berufsfeuerwehrtag 2010

An dem vergangenen Wochenende fand unser alljährlicher „Tag der BF“ statt. Hierbei konnte unsere Jugendfeuerwehr bei sechs Einsätzen zeigen, was sie drauf hat. Begonnen hat unsere 24 h Schicht am Samstag um 06:30 Uhr in der Fliederwegkaserne,  wobei festgelegt wurde, welcher Jugendfeuerwehrkamerad welche Position bezieht. Um 7:30 war es dann soweit. Der erste Einsatz des Tages:

Ein Jogger rief die 112 an und sagte, dass er in einem Waldstück unterwegs war, als er stürzte und sich das Bein brach. Das Problem:  Er konnte nicht genau sagen, wo er sich in diesem Waldstück befand.

tagder1 tagder2 tagder3

Nach dem Einsatz gab es von den Ausbildern und Beobachtern eine Auswertung des Einsatzes, anschließend wurde gefrühstückt.

Der Zweite Einsatz  ließ nicht lange auf sich warten:

Eine Person wurde unter einem Abfallcontainer eingeklemmt

tagder4 tagder5 tagder6

Am Tag wurde es heiß

Nach dem zweiten Einsatz des Tages ging es wieder zurück zur Kaserne, wo die Jugendfeuerwehr Mittag gegessen hat und sich auf Dienstsport vorbereitete, als um 13:45 Uhr die dritte Einsatzmeldung kam:

Anwohner machen auf dem Hinterhof ein kleines Lagerfeuer und verbrennen behandeltes Holz

tagder7 tagder8 tagder9

Es schien die Sonne und es war angenehm warm, also beschloss die Jugendfeuerwehr schwimmen zu gehen. Doch noch auf der Anfahrt zum See folgte Einsatz Nummer Vier.

Wohnungsbrand volle Ausdehnung

tagder10 tagder11 tagder13
tagder12

Eine lange Nacht

Nach dem großen Feuer durfte die Jugend ihre Freizeit selber gestalten. Viele spielten Karten oder Fußball bis um 21:45 Uhr Einsatz Nummer Fünf kam:

Verkehrsunfall mit auslaufender Flüssigkeit

tagder14 tagder15
tagder16 tagder17

Es wurde zusätzlich der Beleuchtungssatz von dem LF 8/6 genommen, um die Einsatzstelle zu beleuchten.

Nach dem Einsatz war Nachtruhe angesagt und die erschöpften Kameraden fielen in Ihre Betten.

Lange konnten sie nicht schlafen, denn um 04:30 Uhr kam Einsatz Nummer Sechs:

Brand eines Palettenstapels

tagder18 tagder19 tagder20

Das Wort zum Ende

Nach sechs zum Teil anstrengenden Einsätzen konnten die Kameraden der Jugendfeuerwehr  am Sonntag um 10:00 Uhr nach Hause fahren. Sie haben viel gelernt und vor allem hatten sie viel Spaß. Nicht nur die Jugend hatte Spaß, auch die Ausbilder, die auch gleichzeitig Statisten waren.

tagder28tagder27tagder26tagder25tagder24tagder23tagder22tagder21

Nicht zu vergessen: Marko Jatzke als Planer, Daniel Ecke als Alarmierer, Lena Backhaus als Küchenfee und die zahlreichen anderen Helfer

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok